American Carrot Cake

Wie ich auf die Idee kam, einen Karottenkuchen zu backen, weiß ich eigentlich gar nicht mehr. Aber es traf sich gut, dass mein Frischkäse-Frosting der Red Velvet Cupcakes so lecker geworden ist, dass ich es sofort noch mal einsetzen wollte.

Daher wurde aus dem eher deutschen Karottenkuchen ein amerikanischer Carrot Cake, denn dort wird er traditionell mit Creamcheese-Füllung und/oder -Topping gemacht. In Amerika gilt Carrot Cake übrigens nicht als Kuchen, sondern eher als Dessert.

Als ich bei der Recherche zum Kuchen außerdem entdeckte, dass er recht typisch für die 50er Jahre ist, habe ich mich zusätzlich gefreut, denn Conny feiert auf ihrem Blog grade die 50s, so dass ich mein Rezepte bei ihrem Event einreichen kann. Den Banner findet ihr wie immer ganz unten.

Es gibt diverse Interpretationen, warum er grade dann populär wurde, aber scheinbar gab es nach dem 2. Weltkrieg eine Überproduktion an Möhren, die günstiger waren als viele andere Zutaten. Karottenkuchen gibt es zwar schon seit dem 18. Jahrhundert, aber in den 50ern kam er dann insbesondere in Amerika wieder in Mode – und ist es bis heute geblieben.

Zutaten für eine 20er Springform:
– 4 Eier
– 2 Esslöffel heißes Wasser
– 125g brauner Zucker
– 200g gemahlene Mandeln
– 80g Dinkelmehl
– 1 Teelöffel Weinstein-Backpulver
– 150g geraspelte Möhren (ca. 3 Stück)
– 1 Prise Salz
– 200g Puderzucker
– 30g Butter
– 90g Frischkäse

Zunächst die vier Eier trennen, dabei das Eiweiß für später aufbewahren. Die Eigelb zusammen mit zwei Esslöffeln heißem Wasser und dem braunen Zucker gut drei Minuten dick schaumig aufschlagen. Die Mandeln dazu geben und gut vermischen. Danach das Mehl mit dem Backpulver verrühren und ebenfalls dazu geben.

Die Möhren schälen und fein raspeln. Zum Teig geben und gut vermischen. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und vorsichtig unter den Teig heben.

Eine kleine Springform einfetten und bemehlen. Den Teig einfüllen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad für 45-50 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und in der Form etwa 15 Minuten auskühlen lassen. Erst dann aus der Form lösen und vollständig auskühlen lassen.

Für das Frosting Frischkäse, Butter und Puderzucker vermischen. Den Kuchen zweimal durchschneiden, etwas Frosting auf jeden Teil streichen und den Kuchen wieder zusammen setzten. Das restliche Frosting auf dem Kuchen verteilen, glatt streichen und bis zum servieren kühl stellen.

Fertig in 90 Minuten (ohne auskühlen)!

4 thoughts on “American Carrot Cake

  1. Liebe Daniela,
    dein Carrot Cake sieht spitze aus! Karottenkuchen kann man sowieso zu jeder Tages-, Nachts-, und Jahreszeit essen! Und mit Frischkäsecreme… mjam!

    Ein tolles Rezept – ich freue mich sehr, dass du mit dabei bist!

    Alles Liebe,
    Conny

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: