Aprikosen-Mandel-Tarte

Kennt ihr foodboard.de? Ich finde die Seite wirklich prima zur Inspiration, denn man hat, wie bei Pinterest, einen schnellen Überblick, muss nicht viel blättern und kann auch nach verschiedenen Kriterien filtern.

Zum Feiertag heute habe ich mir dort eine Aprikosen-Mandel-Tarte herausgesucht, die ich allerdings etwas angepasst und histamin-tauglich gemacht habe.

Zutaten für eine Springform:
für den Teig:
– 75g Zucker
– 75g Butter
– 1 Päckchen Vanillezucker
– 1 Ei
– 200g Dinkelmehl
für dem Belag:
– 25g Zucker
– 2 Eier
– 1 Päckchen Vanillezucker
– 100g gemahlene Mandeln
– 2 große Dosen Aprikosen
– 100g Aprikosenmarmelade
– eventuell Puderzucker zum bestreuen

Zuerst den Teig erstellen. Dafür Butter, Zucker und Vanillezucker vermengen, das Ei zufügen und noch mal verrühren. Zuletzt mit den Knethaken das Mehl unterrühren, bis sich der Teig von der Schüssel löst. Den Teig mit Frischhaltefolie abdecken und kalt stellen.

Dann den Belag erstellen. Dafür Zucker, Eier und den Vanillezucker einige Minuten schaumig schlagen. Danach die Mandeln dazu geben und unterheben. Die Aprikosen in einem Sieb abtropfen lassen.

Eine Springform buttern und ausbröseln. Den Teig in zwei Hälften Teilen, einen Teil auf den Boden der Springform geben. Den anderen Teil an den Rand drücken und etwa einen Zentimeter hoch ziehen.

Die Mandelcreme auf den Teig geben und die Aprikosen auf die Creme legen. Die Marmelade glatt rühren und auf die Aprikosen geben.

Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad für etwa 40 Minuten backen.

Vollständig auskühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.

Fertig in 75 Minuten!

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: