Erbsen-Ravioli in Zitronen-Rahm

Pasta, die zweite! Nachdem das Nudel-Rezept vor ein paar Wochen so toll geklappt hat, musste es diese Woche gleich noch mal probiert werden.

Diesmal mit etwas mehr Teig, veränderter Füllung und neuer Soße. Also alles neu, bei gleichem Rezept.

Zutaten für 2 Personen:
für den Teig:
– 150g Mehl (Typ 405)
– 150g Hartweizengrieß
– 150ml kaltes Wasser
für die Füllung:
– 50g TK-Erbsen
– 100g Ziegenfrischkäse
– 40g Parmesan
– Salz, Pfeffer
für die Soße:
– 200ml Sahne
– 1 Bio-Zitrone
– 1 Teelöffel brauner Zucker
– Olivenöl

Aus den ersten Zutaten einen Nudelteig erstellen. Dafür alles in eine Schüssel geben und mindestens drei Minuten zu einem glatten Teig verarbeiten. In Frischhaltefolie wickeln und eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Währenddessen die Erbsen weich kochen und kalt abschrecken. Mit dem Ziegenfrischkäse und dem Parmesan zusammen fein pürieren. Zuletzt mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Nudelteig ausrollen, mit der Erbsenmasse füllen und zu Ravioli verarbeiten.

Einen Topf mit Wasser aufkochen lassen, salzen und die Ravioli etwa drei bis fünf Minuten bei leicht köchelndem Wasser garen lassen. Abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken.

In einer Pfanne etwas Olivenöl heiß werden lassen, die Schale der Bio-Zitrone fein abreiben und zum Olivenöl geben. Einen Esslöffel braunen Zucker zufügen und mit Sahne aufgießen. Den Saft einer halben Zitrone ebenfalls in die Soße geben und etwas einköcheln lassen. Dann die Ravioli zur Soße geben und noch mal heiß werden lassen.

Fertig in 45 Minuten (ohne Kühlzeit)!

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: