Gefüllte Paprika

Happy #histaminfreiday mit gefüllter Paprika

Der Mai war wirklich ein stressiger Monat, daher gebe ich es zu: die gefüllte Paprika für den histamin-frei-day ist schon vor ein paar Wochen entstanden. Trotzdem passt sie natürlich perfekt zum heutigen Aktionstag.

Paprika ist bei Histamin-Intoleranz nämlich oftmals die Lösung für sämtliche Tomaten-Probleme. Anstatt Tomatenmark nutze ich zum Beispiel Paprikamark und verfeinere so histaminarme Bolognese, Pizza und Co. Für mich also ein echter Allrounder und auch wenn Paprika nicht das ganze Jahr Saison hat, nutze ich sie doch extrem häufig.

Gefüllte Paprika

So auch für die gefüllte Paprika, die bei mir nicht mit Reis sondern mit Couscous gefüllt wird. Couscous besteht in der Regel aus Weizen und das ist bei Histamin-Intoleranz hin und wieder nicht so gut verträglich. Warum genau, ist bislang wenig erforscht, denn an sich ist Weizen histaminarm.

Probiert das Rezept wie immer auf jeden Fall vorsichtig aus, und nutzt ansonsten einfach eine Dinkel-Variante. Die ist zwar etwas schwerer zu bekommen, aber im Zweifel eventuell verträglicher.

Das Rezept ist übrigens vegetarisch, kann aber auch mit gebratenem Rinderhack kombiniert werden, falls man es nicht fleisch-frei haben möchte. In jedem Fall schmeckt die gefüllte Paprika auch kalt, was sie zu einem tollen Büro-Essen machen. Für mich immer ein Grund mehr, dieses Gericht zu kochen.

Gefüllte Paprika

Gefüllte Paprika
Rezept drucken

Vegetarisch gefüllte Paprika

Dieses schnelle Gericht schmeckt warm und kalt. Außerdem ist es perfekt bei histaminarmer Ernährung.

Fertig in: 50 Minuten
Reicht für: 2 Personen
Zu finden auf: danielas foodblog

Zutaten:

  • 4 kleine Paprika
  • 1-2 Möhren
  • 150 g Instant-Couscous
  • 150 g Feta
  • 1/2 EL Paprikamark
  • 400 ml Gemüsebrühe (hefefrei!)
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

So geht's:

  1. Zuerst den Deckel sowie einen kleinen Teil des Bodens der Paprika abschneiden, so dass sie nicht umfällt. Die Paprika entkernen und in eine Auflaufform setzen.

  2. Dann die Füllung zubereiten. Dafür 200ml der Brühe aufkochen, den Topf vom Herd ziehen und den Couscous in die heiße Brühe schütten. Gut 5 Minuten ziehen. 

  3. Währenddessen die Reste der Paprika sowie die Möhren in kleine Würfel schneiden. 

  4. Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Gemüse-Würfel einige Minuten darin anbraten. Diese danach zusammen mit 100g zerbröckeltem Feta zum Couscous geben.

  5. Das Paprikamark ebenfalls unter den Couscous rühren und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

  6. Die Masse in die Paprikahälften füllen und die restliche Brühe (300ml) in die Auflaufform giessen. 

  7. Die gefüllte Paprika dann bei 200 Grad für etwa 25 Minuten in den vorgeheizten Backofen geben.

Gefüllte Paprika

Ich sammle eure Beiträge zum histamin-frei-day!

Habt ihr auch ein Rezept für den histamin-frei-day zubereitet? Oder ein histaminarmes Gericht, das ihr euren Lesern vielleicht in den letzten Wochen gezeigt habt? Dann könnt ihr euren Blogpost mit dem Rezept jetzt einfach als Kommentar posten und ich füge ihn diesem Beitrag zu. Bitte habt Verständnis, dass ich es diesen Monat nicht wie gewohnt schaffe bereits zum aktuellen histamin-frei-day alle Rezepte hinzuzufügen. Im Laufe der kommenden Woche ergänze ich aber alle Beiträge.

Falls ihr bis dahin Lust habt, mal zu schauen, was schon alles zusammengekommen ist, werft einfach mal einen Blick auf die Übersichtsseite: Alle Beiträge zum histamin-frei-day

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: