Himbeer Pudding-Teilchen

Warum zum Bäcker fahren, wenn man sie auch selbst machen kann?! Nachdem ich in letzter zeit häufig Kuchen oder Muffins gebacken habe, wollte ich mich mal an Teilchen wagen.

Die meisten enthalten Hefe und sind daher bei HIT weniger geeignet. Mit Quark Öl Teig lassen sich aber auch ganz wunderbare Exemplare herstellen, die nach belieben belegt werden können.

Zutaten für 6-7 Teilchen:
für den Teig:
– 300g Dinkelmehl
– 1 Päckchen Weinstein Backpulver
– 60g Zucker
– 1 Päckchen Vanillezucker
– 50 ml Öl
– 50 ml Milch
– 150g Quark
– 1 Ei
für den Belag:
– 1 Paket Puddingpulver Vanille
– 20g Zucker
– 400ml Milch
– 250g TK-Himbeeren

Zuerst aus dem Puddingpulver, 400ml Milch und dem Zucker einen Pudding nach Packungsanweisung kochen. Beiseite stellen und abkühlen lassen. Dabei gelegentlich umrühren.

Für den Quark-Öl-Teig alle trockenen Zutaten vermischen und dann Öl, Milch, Quark und das Ei zufügen. Mit Knethaken kurz zu einem Teig verarbeiten. Eventuell noch einen Löffel Mehl dazu geben, falls der Teig zu sehr klebt.

Den Teig ausrollen und mit einer Müslischale Kreise ausstechen. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und die Ränder leicht nach oben biegen. Den abgekühlten Pudding löffelweise auf den Teig geben (etwa ein Esslöffel pro Teilchen) und dick mit den Himbeeren belegen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad für etwa 25 Minuten backen. Auf einem Rost abkühlen lassen und warm genießen.

Fertig in 60 Minuten!

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: