histamin-frei-day – Alle Beiträge

Beim „histamin-frei-day“ suche ich jeden letzten Freitag im Monat eure histaminarmen Rezepte. Wollt ihr dabei sein? Alles Infos zu Blog-Aktion findet ihr über folgenden Link: histamin-frei-day – Lust dabei zu sein?

Kokos-Karotten-Kuchen to go
Ich liebe Karottenkuchen und Ria hat sich einen tollen Beitrag überlegt, der perfekt für unterwegs ist. Schaut unbedingt mal vorbei, ein super Rezept bei Histamin-Intoleranz!
Hühnchenspieße mit fruchtigem Dip
Jessi hat für ihren Dip Kurkuma genutzt, das Histamine schneller abbauen soll. Was für ein passendes Rezept! Und die Spieße sehen wirklich toll aus.
Haferflocken Bratlinge
Haferflocken-Bratlinge sind ein super Essen bei Histamin-Intoleranz, denn sie schmecken sowohl kalt als auch warm sehr lecker. Elke hat dazu auch noch Ofengemüse gemacht.
Gefüllte Dinkelstrudelteigtaschen
Dinkelstrudel lässt sich mit jeglicher Füllung zubereiten. Eva liebt die Variante mit Blumenkohl und Mozzarella, hat in ihrem Beitrag aber auch noch viele andere Tipps.
Apple-Pie mit Schmandguss
Die Lindenthalerin Susanne hat einen Apple Pie gemacht, der mit einem Schmandguss daher kommt und ganz wunderbar zum histamin-frei-day passt!
Käse-Marmorkuchen
Elke hat diesmal einen Käse-Marmorkuchen mitgebracht. Beim Kakao müsste ihr allerdings aufpassen, eventuell verzichtet ihr lieber auf die Schokolade und belasst es bei der Quark-Schicht. Das Müsli solltet ihr im Zweifel auch lieber selbst machen, denn auch Schoko-Müsli ist oft nicht histaminarm. Trotzdem eine prima Idee!
Klöße mit Pastinakensauce
Eva hat einen echten Klassiker zum histamin-frei-day mitgebracht! Und ehrlich gesagt: Ich habe selbst noch nie Klöße gemacht. Das sollte ich ändern, denn eigentlich sind die bei Histamin-Intoleranz eine tolle Alternative zu Salzkartoffeln. Und was darf bei Klößen natürlich nicht fehlen? Eine leckere Sauce, die Eva auch gleich dazu gemacht hat.
Faschingskrapfen
Auch ein Insta-Blogger hat beim histamin-frei-day teilgenommen und tolle Faschingskrapfen gemacht. Bei "histaminfreigeniessen" findet ihr noch weitere histaminarme Anregungen. Ich bin jetzt erstmal in der Küche, denn auch wenn ich als Kölner natürlich niemals das Wort "Fasching" sagen darf, werden diese Krapfen garantiert nachgemacht.