Holunder-Cheesecake

Holunder-Cheesecake mit Blaubeeren und Aprikosen

Vor einigen Wochen stand mal wieder mein Geburtstag an und da mich meine Kollegen gut kennen, gab es einen Gutschein für Backzubehör Online-Shop. Ein absolut passendes Geschenk, denn es steht noch einiges auf meiner Wunschliste. Zum Beispiel eine längliche Tarteform in der sich wunderbar ein Holunder-Cheesecake backen lässt.

Gerade für einen 2-Personen Haushalt finde ich so eine schmale, lange Tarteform unheimlich praktisch. Neidvoll habe schon auf andere Blogs gesehen, die wunderbare Tartes in so einer Form gemacht haben.

Heute morgen war sie in der Post und wurde sogleich eingesetzt. Eigentlich wollte ich dieses Wochenende Aprikosen-Cheesecake-Törtchen machen, so wie diese kleinen Nektarinen-Crumble-Törtchen, die ich letztes Jahr schon mal in meiner Muffinform gebacken habe. Mit der neuen Form habe ich etwas umdisponiert und noch ein paar Blaubeeren zu meinem Cheesecake zugefügt, da ich nicht genug Aprikosen für die neue Form gekauft hatte. Die Post war schneller als gedacht – ausnahmsweise mal 😉

Dank Hebeboden lies sich der Cheesecake prima aus der Form lösen und war auch leicht warm schon superlecker. Morgen gibt es die restliche Holunder-Tarte dann gut durchgekühlt.

Holunder-Cheesecake

Zutaten für einen Holunder-Cheesecake in einer länglichen Tarteform

Für den Mürbeteig:
– 75g Butter
– 75g weißer Zucker
– 1 Päckchen Vanille-Zucker
– 1 Ei
– 1 Esslöffel Mineralwasser
– 240g Dinkelmehl
Für den Cheesecake:
– 50g Creme Fraiche
– 175g Frischkäse
– 2 Esslöffel Holunderblütensirup (etwa 40ml)
– 2 Esslöffel Zucker
– 1 Esslöffel Speisestärke (etwa 15g)
– 1 kleines Ei
Außerdem:
– 6-7 frische Aprikosen
– etwa 100g frische Blaubeeren

Aus Butter, Zucker, Vanillezucker, Ei, Mineralwasser und Mehl mit den Knethaken einen Mürbeteig herstellen. In Frischhaltefolie wickeln und im Kühlschrank ruhen lassen.

Für die Cheesecake-Masse den Frischkäse mit der Creme Fraiche sowie dem Zucker glatt rühren. Das Ei mit der Speisestärke verquirlen und unterrühren. Den Holunderblütensirup dazu geben und alles zu einer glatten Masse verarbeiten.

Eine Tarte-Form ausbuttern und bemehlen. Den Mürbeteig aus dem Kühlschrank holen und länglich ausrollen. In die Form legen und einen Rand hochziehen. Danach die Cheesecake-Masse einfüllen, bis etwas 2/3 des Mürbeteigs bedeckt ist. Jetzt die Aprikosen waschen und entkernen; halbieren und in die Cheesecake-Masse legen. Die Blaubeeren ebenfalls waschen und um die Aprikosen verteilen.

Den Holunder-Cheesecake dann bei 180 Grad im vorgeheizten Backofen für etwa 35 Minuten backen.

Fertig in 80 Minuten!

Holunder-Cheesecake

3 thoughts on “Holunder-Cheesecake mit Blaubeeren und Aprikosen

  1. Liebe Daniela,
    ha, so eine schöne,,längliche Tartformmbrauche ich auch – unbedingt :-)). Ich habe ja das Glück, dass wir auch Backzubehör bei uns im Laden verkaufen, passt ja perfekt zu Kaffee…und da ich den Einkauf mache…..;-)))))).
    Sieht wunderschön aus, Deine Tarte.
    Liebe Grüße und einen wunderschönen Sonntag!
    Claudia

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: