Italienischer Kirschkuchen

Heute ist Backsamstag, daher musste ein Kuchen her. Diesmal sollte es weder Hefe- noch Mürbeteig oder sonst etwas alltägliches sein, daher habe ich mich für einen Kirschkuchen entschieden, der mit einigen Zutaten im Teig mal ganz anders als sonst schmeckt.

Gefunden habe ich das Rezept auf lecker.de, allerdings habe ich es für eine Springform in normaler Größe umgerechnet und etwas verändert.

Zutaten für eine Springform:
– 1 Glas Schattenmorellen
– 70g Amarettini
– 175g Butter
– 125g und 25g Zucker
– 1 Päckchen Vanillezucker
– 2 Stangen Instant-Kaffeepulver
– 1 Prise Salz
– 3 Eier
– 50g Speisestärke
– 100g gemahlene Mandeln
– 180g Dinkelmehl
– 6g Backpulver

Zuerst die Butter mit 125g Zucker, Vanillezucker, Kaffee-Pulver und Salz zu einer cremigen Masse verrühren. Danach die Eier trennen und die drei Eigelb unterrühren. Die Speisestärke ebenfalls hinzu geben. An diesem Punkt musste ich dann auch die Knethaken einsetzen.

Jetzt noch die Mandeln, das Mehl sowie Backpulver zum Teig geben und kurz vermengen. Das Eiweiß dann steif schlagen, 25g Zucker hinein rieseln lassen und dann locker unter den Teig heben.

Die Amarettini in einen Plastikbeutel füllen und mit der Hand oder einem Fleischklopfer grob zerkleinern. Mit Hilfe eines Kochlöffels vorsichtig unter den Teig geben.

Eine Springform fetten, ausbröseln und den Teig gleichmäßig auf dem Boden verteilen. Die Schattenmorellen abgießen, auf dem Teig verteilen und etwas andrücken.

Gebacken wird er italienische Kirschkuchen im heissen Ofen für etwa 50 Minuten bei 175 Grad.

Fertig in 80 Minuten!

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: