Mangold-Hack-Quiche

Es wird wieder Zeit für histaminarme Hauptgerichte, daher nutze ich die Aktion „Ich back’s mir“ von Tastesheriff um mal wieder eine Quiche zu machen.

Die Mangold-Quiche habe ich schon mal gemacht, allerdings diesmal auch Hackfleisch mit in die Füllung getan. Die Kombi mit Ziegenkäse ist super und eine Quiche ist bei uns immer ein tolles 2-Tage-Essen, da sie sich super am nächsten Tag aufwärmen lässt (Vorsicht bei HIT!) oder auch kalt noch toll schmeckt.

Das Rezept für den Teig ist mein Universal-Rezept für eine normal große Quiche-Form und nutze ich eigentlich immer unverändert. Lässt man das Salz weg, ist es auch für süße Tartes super geeignet.

Zutaten für eine Quiche:
für den Teig:
– 100g Butter
– 1 Esslöffel Mineralwasser
– 1 Ei
– 225g Dinkelmehl
– 1 Teelöffel Salz
für die Füllung:
– 1 Mangold
– 300g Rinderhackfleisch
– 200g Creme Fraiche
– 150g Ziegenfrischkäse
– 1 Ei
– Salz, Pfeffer, Olivenöl

Für den Mürbeteig alle Zutaten des Teigs in eine Schüssel geben und mit Knethaken vermengen. Danach mit den Händen einige Minuten kneten. Eine Quicheform ausbuttern und bemehlen. Den Teig mit den Händen in die Form drücken und einen Rand hoch ziehen.

Für die Füllung den Strunk des Mangold abschneiden, die Blätter waschen und in kleine Stücke schneiden. Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, das Rinderhack darin krümelig anbraten. Den Mangold ebenfalls dazu geben und kurz mitschwenken. Die Füllung gut salzen und pfeffern.

Die Mangold-Hack-Mischung auf den Mürbeteig geben. Danach aus Creme Fraiche, Ziegenfrischkäse und dem Ei einen Guss herstellen und auf die Quiche verteilen.

Die Form für etwa 45 Minuten bei 200 Grad in den Backofen geben. Danach einige Minuten auskühlen lassen und servieren.

Fertig in 75 Minuten!

2 thoughts on “Mangold-Hack-Quiche

  1. Liebe Daniela,
    das hört sich wirklich wahnsinnig lecker an. Ich bin (obwohl ich eigentlich fast kein Fleisch esse) ein großer Hackfleisch-Fan. Den Mangold-Hack-Quiche werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren, schon alleine deswegen wiel ich noch nie etwas mit Mangold gemacht habe…
    Danke dir!
    Lg Steffi

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: