Möhren-Cheesecake

Zugegebenermaßen sieht dieser Kuchen ein bißchen wie ein Requisit aus einem „Tim Burton“-Film aus. Das hat dem Geschmack aber keinen Abbruch getan, und wann kann man schon zwei Kuchen in einem backen?!

Cake_2

Dass es sich bei den beiden Kuchen, die hier zusammen gebacken werden, auch noch um histaminarme Rezepte handelt, macht es für mich natürlich noch besser. Einen klassisch amerikanischen Möhrenkuchen hatte ich vor einigen Monaten schon mal gemacht (American Carrot Cake) und Käsekuchen ist ja der Kuchen schlechthin bei HIT.

Also pfeife ich darauf, dass er etwas zusammengefallen ist, und lobe hier mal den Geschmack, denn der ist einfach wunderbar. Kräftiger Möhrenkuchen kombiniert mit cremigem Cheesecake – der perfekte 2-in-1 Kuchen! Doch natürlich bin ich nicht ganz allein drauf gekommen. Das Rezept stammt ursprünglich aus der lecker Zeitschrift, wobei ich auf Grund der HIT den Zitronensaft weggelassen und die Zutaten für eine kleine Form umgerechnet habe.

Cake_3

Zutaten für eine 20er Springform:
für den Cheesecake:
– 200g Doppelrahm-Frischkäse
– 120g Schmand
– 100g weißer Zucker
– 1 Esslöffel Mehl
– 1 Esslöffel Milch
– 2 Eier
für den Möhrenkuchen:
– 150g geraspelte Möhren (ca. 1-2)
– 100g Butter
– 100g Zucker
– 1 Päckchen Vanillezucker
– 1 Prise Salz
– 2 Eier
– 100g Mehl
– 50g Haselnüsse (aufpassen bei HIT, ggf. auch gemahlene Mandeln oder sonst weitere 50g Mehl nutzen)
– 1 Teelöffel Backpulver

Als erstes den Cheesecake erstellen. Dafür den Frischkäse mit Schmand und Zucker verquirlen. Danach das Mehl, die Milch und die beiden Eier unterschlagen. Der Teig ist sehr flüssig, daher solltet ihr in jedem Fall eine Springform mit Auffang-Rand benutzen!

Für den Möhrenkuchen die Butter mit Zucker, Vanillezucker, Salz und den beiden Eiern schaumig aufschlagen. Dann das Mehl mit dem Backpulver mischen und unterrühren. Die Haselnüsse danach unterheben.

Die Möhren schälen, fein raspeln und vorsichtig unter den Teig heben.

Eine Springform mit Butter fetten und bemehlen. Etwa die Hälfte des Möhrenkuchen auf den Boden der Springform streichen. Dann die Cheesecake-Masse darüber gießen und den Möhrenkuchen esslöffelweise in den Cheesecake „legen“, damit ein schönes Muster entsteht.

Den Backofen auf 175 Grad vorheizen und den Möhren-Cheesecake für etwa 55-60 Minuten backen! Am besten lasst ihr den Kuchen nach der Backzeit noch etwas im geöffneten Ofen stehen, damit er nicht wie bei mir direkt zusammenfällt ;o)

Besonders gut schmeckt der Möhren-Cheesecake wenn er einen Tag durchgezogen und gut gekühlt serviert wird.

Fertig in 90 Minuten!

Cake_4

7 Gedanken zu “Möhren-Cheesecake

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: