Möhren-Zucchini-Quiche

Zum gestrigen WM-Abend wollte ich etwas herzhaftes anbieten, das sich gut vorbereiten lässt und auch kalt noch lecker schmeckt. Natürlich kam mir da eine Quiche in den Sinn.

In letzter Zeit sind mir einige Rezepte mit Zucchini über den Weg gelaufen, aber ich wollte auch noch ein paar Möhren verarbeiten und habe sie daher einfach mit Zucchini kombiniert.

Da ich damals bei meiner Möhren-Tarte mit Senf gearbeitet habe, ist dieser auch diesmal wieder zum Einsatz gekommen. Er ist nicht dominant, aber gibt dem Guss noch einen gewissen Pfiff.

Zutaten für eine runde Quiche-Form:
Für den Boden:
– 100g Butter
– 1 Ei
– 225g Dinkelmehl
– 1/2 Teelöffel Salz
– 1 Esslöffel Mineralwasser
Für den Belag:
– 1 große Zucchini
– 2 bis 3 Möhren
– 175g Frischkäse
– 1 Ei
– 1 Esslöffel saure Sahne
– 60g Parmesan
– 1 Teelöffel Senf
– Salz, Pfeffer

Aus den Zutaten für den Boden einen Mürbeteig erstellen und für etwa zehn Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Währenddessen eine Quiche-Form ausbuttern und bemehlen. Den Teig in der Form auslegen und einen Rand hochziehen.

Die Möhren und die Zucchini mit einem Sparschäler in lange, dünne Streifen hobeln. Das Gemüse lose auf dem Teig verteilen. Salzen und pfeffern.

Für den Guss Frischkäse, Ei, saure Sahne, Parmesan und Senf mit einem Schneebesen gut vermengen. Über das rohe Gemüse gießen und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad etwa 35 Minuten backen, bis die Oberfläche leicht gebräunt ist. Entweder sofort heiß genießen oder abkühlen lassen und kalt servieren.

Fertig in 60 Minuten!

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: