Paprika-Minz-Butter

Keine Grillparty ohne Paprika-Minz-Butter

Auf einer Grillparty kann man auch mit Histamin-Intoleranz meist lecker essen. Bloß die Saucen sind in der Regel tabu. Wer trotzdem schlemmen möchte, probiert einfach meine Paprika-Minz-Butter.

Unmariniertes Fleisch, gegrilltes Gemüse, verträgliches Brot… grillen kann man bei Histamin-Intoleranz oft ohne Probleme. Durch die große Auswahl und die frischen Lebensmittel, ist es leicht, einfach etwas Verträgliches auf den Grill zu werfen und passend zu seinen eigenen HiT-Ausprägungen zu essen.

Schwierig wird es oft bei den Grillsaucen, doch gerade die machen beim Grillen natürlich viel aus. Oft basieren Saucen auf Tomaten und gekaufte Saucen sind ohnehin meist mit unverträglichen Zusatzstoffen versehen.

Vor meine Histamin-Intoleranz habe ich supergern Tomaten-Butter selbst gemacht; also einfach Tomatenmark mit Gewürzen und Butter verknetet. Tomatenmark ist natürlich absolut tabu bei Histamin-Intoleranz. Meine Alternative ist dann oft Paprikamark, das ich im türkischen Lebensmittelladen kaufe und immer im Kühlschrank stehen habe.

Paprika-Minz-Butter

Und das war dann auch die Basis für meine Paprika-Minz-Butter.

Die Butter aber nur mit Paprikamark zu mischen, erschien mir allerdings etwas einfallslos, daher habe ich noch frische Minze dazu gegeben. Mit etwas Salz und Pfeffer kann die Grillparty dann sofort starten.

Paprika-Minz-Butter
Rezept drucken

Paprika-Minz-Butter

Neben Dips und Saucen darf eine leckere Grill-Butter nicht auf einer Party fehlen. Diese passt perfekt zu Fleisch und Baguette.

Fertig in: 5 Minuten
Reicht für: 4 Personen
Zu finden auf: danielas foodblog

Zutaten:

  • 100 g Butter (weich)
  • 1 EL Paprikamark
  • 10-12 Minzblätter
  • Salz und Pfeffer

So geht's:

  1. Die weiche Butter mit dem Paprikamark in eine Schüssel geben und mit einer Gabel verkneten.

  2. Die Minzblätter abzupfen und in sehr feine Streifen schneiden. Diese ebenfalls unter die Butter kneten.

  3. Zuletzt mit Salz und Pfeffer würzen und bis zum servieren im Kühlschrank aufbewahren.

Anmerkungen bei Histamin-Intoleranz:

Paprikamark kaufe ich immer im türkischen Supermarkt, weil die Zutatenliste hier nur aus Paprika und Salz besteht. Ein Glas hält sich im Kühlschrank einige Wochen und ist bei Histamin-Intoleranz unglaublich vielseitig einsetzbar.

Paprika-Minz-Butter

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: