Pizza

Was für ein unspektakulärer Rezept-Name, aber es gab halt einfach gestern Pizza und das Rezept für den leckeren Hefe-Teig möchte ich euch nicht vorenthalten.

Das Rezept ist durch die Hefe nicht histaminarm und die Zutaten einer Pizza (insbesondere die Tomatensauce) ja ohnehin nicht gut verträglich. Eine histaminarme Pizza-Variante stelle ich demnächst noch vor.

Zutaten für 2 Backbleche:
für den Teig:
– 600g Dinkelmehl
– 3 Esslöffel Olivenöl
– 275ml Wasser
– 1 Teelöffel Salz
– 15g frische Hefe
für den Belag:
– 1 Dose passierte Tomaten
– getrocknete Kräuter
– Salz und Pfeffer
– Belag nach Wahl (Champignons, Thunfisch, Schinken, Salami und was sonst noch gewünscht ist)
– geriebener Mozzarella
– 2 Kugeln Mozzarella

Ich stelle den Hefeteig meist aus organisatorischen Gründen bereits am Vortag oder morgens für den Abend her, damit ich weniger Arbeit habe, wenn die Gäste kommen. Außerdem kann der Teig dann kalt sehr gut und lange gehen, was auch geschmacklich noch mal etwas besser ist.

Für den Teig die Zutaten in eine verschließbare Schüssel geben und gut vermengen. Am besten erstmal grob mit den Knethaken vermengen und dann noch mal mit den Händen einige Minuten kneten. Die Schüssel verschließen und den Kühlschrank stellen (mindestens 6-8 Stunden, wenn er kalt geht).

Zur Verwendung den Hefeteig ausrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben.

Der Belag startet mit der Tomatensauce. Dafür nutze ich meist einfache passierte Tomaten und würze sie selbst mit Salz und Pfeffer sowie einigen getrockneten Kräutern (Basilikum und Estragon). Darüber gebe ich ein wenig geriebenen Mozzarella und dann den gewünschten Belag für die Gäste. Zuletzt kommt der in Scheiben geschnittene Mozzarella darauf.

Der Backofen wird auf 250 Grad vorgeheizt und die Pizza dann für etwa 15-20 Minuten gebacken!

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: