Pralinen-Törtchen

Endlich wieder backen! Kaum aus dem Urlaub zurück, ruhe ich mich natürlich nicht aus, sondern stell mich direkt in die Küche und backe.

Da kam es mir gerade recht, dass wir noch ein paar Pralinen hatten, die kurz vor dem Verfallsdatum standen. Daraus wurden dann schnell ein paar duftende Schoko-Törtchen.

Für 6-8 Törtchen:
– 125g Pralinen nach Wahl (am besten mit weicher Füllung, ich habe Cognac-Sahne Pralinen benutzt)
– 50g Butter
– 110g Zucker
– 1 Päckchen Vanillezucker
– 2 Esslöffel heißes Wasser
– 2 Eier
– 75g Dinkelmehl
– 1 Prise Salz

Zuerst den Zucker mit Vanillezucker, heissem Wasser und den Eiern etwa drei Minuten schaumig aufschlagen. Die Pralinen mit der Butter im Wasserbad schmelzen lassen und zur Zucker-Eier-Mischung geben. Gut verführen und zuletzt das Mehl sowie eine Prise Salz dazu geben.

Den Törtchen-Teig in Förmchen geben, funktioniert auch prima mit einer Muffinform, und für etwa 25 Minuten bei 180 Grad im heißen Backofen backen.

Die Pralinen-Törtchen schmecken am besten noch warm und sind sicherlich auch mit Vanilleeis ein Genuss.

Fertig in 45 Minuten!

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: