Rhabarber-Streuselkuchen

Ich liebe Rhabarber und war ganz aus dem Häuschen als ich gestern beim Einkaufen auf Rhabarber-Kompott gestoßen bin. Irgendwie kam ich nie auf die Idee, dass es auch außerhalb der Saison Rhabarber geben könnte. Natürlich musste das Kompott direkt verarbeitet werden: zu einem fluffigen Rührkuchen mit Streuseln.

Zutaten für eine kleine Springform (20 cm):
– 120g weiche Butter
– 80g Zucker
– 1 Päckchen Vanillezucker
– 2 Eier<
– 150g Mehl
– 1 1/2 Teelöffel Weinstein-Backpulver
– 1 kleines Glas Rhabarber-Kompott (360g)
– 1/2 Esslöffel Vanille-Puddingpulver
– 60g weiche Butter
– 50g Zucker
– 90g Mehl

Für den Rührteig zuerst 120g weiche Butter mit 80g Zucker und dem Vanillezucker schaumig schlagen. Die Eier dazu geben und ebenfalls umrühren. Dann das Mehl mit dem Backpulver mischen und ebenfalls unterrühren. Den Teig in eine ausgebröselte Form geben und glatt streichen.

Das Kompott mit dem Vanille-Puddingpulver verrühren und auf den Teig streichen. Zuletzt aus 60g weicher Butter, 50g Zucker und 90g Mehl die Streusel herstellen. Auf das Kompott geben und für etwa 45 Minuten bei 190 Grad im vorgeheizten Backofen backen.

Fertig in 70 Minuten!

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: