Zitronenkuchen

Saftiger Zitronenkuchen mit Frischkäse

Ich liebe schnelle Kuchen, die mit wenig Aufwand ein tolles Ergebnis erzielen. Besonders Kuchen in Kastenformen finde ich praktisch, daher habe ich letztes Wochenende einen saftigen Zitronenkuchen mit Frischkäse gemacht.

Zugegebenermaßen habe ich für dieses Rezept ein wenig recherchiert, denn auch wenn ich meinen Marmorkuchen wirklich gern esse, ist er nach zwei Tagen einfach doch recht trocken. Was also macht einen saftigen Kuchen aus? Das Geheimnis ist meiner Meinung nach in diesem Fall der Frischkäse. Ich habe bei der Recherche einige Kastenkuchen mit Mascarpone gesehen, diese war mir aber ein wenig zu schwer, daher habe ich einfach Frischkäse benutzt.

Das Ergebnis ist wirklich toll geworden. Auch vier Tage nach dem backen war der Zitronenkuchen noch supersaftig und wirklich lecker.

Zitronenkuchen

Der Zitronenkuchen ist natürlich leider nicht histaminarm, denn Zitrusfrüchte sind bei Histamin-Intoleranz tabu. Dafür war er mein „Heiße Zitrone“-Ersatz, denn nach gut zwei Wochen Krankheit mit Husten und Schnupfen war mein Verlangen nach Vitamin C doch recht hoch.

Zitronenkuchen
5 von 2 Bewertungen
Rezept drucken

Saftiger Zitronenkuchen mit Frischkäse

Fertig in: 1 Stunde 30 Minuten
Reicht für: 1 Kastenform
Zu finden auf: danielas foodblog

Zutaten:

  • 125 g Butter (zimmerwarm)
  • 150 g Zucker
  • 2 Eier
  • 175 g Frischkäse
  • 200 g Mehl
  • 1/2 Teelöffel Natron
  • 1 Bio-Zitrone

für den Guss:

  • 150 g Puderzucker
  • 1 Zitrone

So geht's:

  1. Die weiche Butter zuerst mit dem Zucker schaumig aufschlagen.

  2. Im Anschluss die beiden Eier einzeln unterrühren.

  3. Den Frischkäse zufügen und alles glatt rühren.

  4. Danach das Natron mit dem Mehl mischen und unter den Teig rühren.

  5. Zuletzt die Schale der Bio-Zitrone und deren Saft dazu geben. Alles gut verrühren.

  6. Eine Kastenform ausbuttern und bemehlen. Den Teig einfüllen und bei 175 Grad im vorgeheizten Backofen etwa 50 bis 60 Minuten backen lassen.

  7. Den Zitronenkuchen etwas abkühlen lassen, aus der Form lösen und völlig erkalten lassen.

  8. Für den Guss den Puderzucker mit dem Saft einer Zitrone vermischen und dick auf den Kuchen streichen.

Ich kann mir übrigens auch sehr gut vorstellen, dass das Rezept mit histaminarmem Sirup auch prima schmeckt. Dann müsste der Zitronensaft zum Beispiel durch Waldmeister- oder Kirschsirup ersetzt werden. Das Saftige im Kuchen bleibt durch den Frischkäse natürlich erhalten.

Zitronenkuchen

12 Gedanken zu “Saftiger Zitronenkuchen mit Frischkäse

  1. Hmmm, dieser Kuchen sieht echt lecker aus! Den merk ich! Ich mag besonders, dass der Zitronensaft gleich reinkommt und der Kuchen nicht im nachhinein damit „getränkt“ wird … das klappt bei mir nämlich irgendwie nie …
    Liebe Grüsse Britta

  2. Ein tolles Rezept! Geht schnell, einfach zu machen und ist total lecker. Dieser Kuchen wird öfter gebacken.
    Danke für das Rezept ☺

    • Hallo Sabina,
      nein, bislang noch nicht. Kann mir aber vorstellen, dass das auch funktioniert. Die Muffins werden allerdings nicht so aufgehen, weil der Teig recht schwer ist.
      Liebe Grüße und viel Erfolg beim ausprobieren,
      Daniela

  3. Hallo Daniela,
    ich habe die unangenehme Angewohnheit Rezepte nach meinen Erfahrungen ein wenig zu veraendern.
    Diesmal habe ich noch etwa 100 Gramm Sourcreme dazu gegeben und das Ganze mit 1 TL Backpulver aufgefangen. Der Kuchen schoss dadurch in die Hoehe – ein tolles Ergebnis und vielen Dank fuer das wirklich hervorragende Reyept.

    Liebe Gruesse aus Thailand

    Dieter

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: