Schnelle Erbsen-Thunfisch-Ravioli

Sahne-Saucen esse ich sehr häufig, wenn ich mich wieder sehr strikt histaminarm ernähren muss. Da das aktuell nicht der Fall ist, umgehe ich sie eigentlich. Dieses Rezept aus der aktuellen lecker sprach mich aber total an.

Ravioli_1

Histaminarm ist es auf Grund der anderen Zutaten wie Thunfisch sowie der Ravioli nicht. Das Rezept ist aber sehr einfach und daher ideal für ein schnelles Abendessen. Natürlich kann man das Gericht deutlich aufwendiger machen, wenn man die Ravioli selbst macht. Da ich aber derzeit mit meinem Ravioli-Brett auf Kriegsfuß stehe, musste die Frischetheke her halten. Irgendwann werde ich mich sicherlich auch noch mal an frische Nudeln begeben, aber wenn’s schnell gehen muss, taugen auch die fertigen ganz gut.

Zutaten für 2-3 Personen:
– 500g frische Ravioli (bei mir: Spinat-Riccotta)
– 200g TK-Erbsen
– 1 Dose Thunfisch
– 1/2 rote Zwiebel
– 200g Sahne
– 200g Gemüsebrühe
– 1 Esslöffel Mehl
– 3 Esslöffel Olivenöl
– Salz und Pfeffer

Die Zwiebel zunächst in feine Würfel schneiden, das Olivenöl in einem Topf heiß werden lassen und die Zwiebeln glasig andünsten. Einen Esslöffel Mehl darüber streuen und alles kurz anschwitzen. Mit Sahne und Gemüsebrühe ablöschen und einige Minuten dicklich einkochen lassen. Die TK-Erbsen dazu geben und noch mal etwas zwei Minuten köcheln lassen. Zuletzt den Thunfisch unterrühren und in der Sauce erhitzen.

Einen Topf mit Salzwasser aufsetzen und die Ravioli in siedendem Wasser gut zwei Minuten erhitzen. Die Ravioli mit der Sauce anrichten.

Fertig in 20 Minuten!

Ravioli_2

3 thoughts on “Schnelle Erbsen-Thunfisch-Ravioli

  1. Ein Rezept genau nach meinen Geschmack! Schnell zubereitet aus Zutaten, die ich über alles liebe. Das kommt garantiert jetzt öfter bei uns auf den Tisch:-)

  2. Hallo Daniela,
    Ich habe bisher noch nie Nudeln selbst gemacht, möchte es aber bald mal ausprobieren. Bis es soweit ist, werden wir auch öfter mal in der Frischtheke zugreifen und Tortellini und Gnocchi holen. 🙂 Thunfisch und Erbens dabei… lecker! Sieht sehr gut aus.

    LG
    Nika

    • Nudelteig ist wirklich ziemlich einfach und meiner lässt sich auch ohne Nudelmaschine wirklich toll ausrollen (hab dazu einige Rezepte auf dem Blog). Mein Ravioli-Brett hat’s mir irgendwie in letzter Zeit vermiest… müsste noch mal andere Nudelnformen probieren – gibt ja nicht nur Ravioli 😉
      Liebe Grüße,
      Daniela

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: