#sommergesund mit sisterMAG und meinen Hafer-Mandel-Talern

Vor einigen Tagen war ich auf einem Bloggerevent von sisterMAG eingeladen. Ein echtes Highlight meiner Bloggerkarriere, denn das „Journal für die digitale Dame“ lese ich schon seit einiger Zeit, hätte mir aber niemals träumen lassen die Mädels dahinter mal kennenzulernen.


Foto-Credit: Zoe Noble (zoenoble.com) & Ryan Hursh (ryanhursh.com) für sisterMAG (sister-mag.de) & MWO (mwoffice.de)

Das Event fand in Berlin im Gebrüder Fritz statt und alles drehte sich rund um das Thema Sommergesund. Basierend auf der Thematik hatten verschiedenste Pharmaunternehmen kleine Messestände vorbereitet, bei denen man von selbst gemachtem Peeling bis hin zu Selfie-Stationen sehr viel selbst ausprobieren und machen konnte. Nebenbei wurden natürlich diverse Marken und Produkte präsentiert.

Das sisterMAG hat auch im digitalen Magazin häufig Content Marketing Partner an Bord und bot diesen mit dem Sommergesund-Event den direkten Kontakt zu Bloggern. Außerdem gab es insgesamt drei Workshop-Slots bei denen man sich zu diversen Gesundheitsthemen näher informieren konnte.


Foto-Credit: Zoe Noble (zoenoble.com) & Ryan Hursh (ryanhursh.com) für sisterMAG (sister-mag.de) & MWO (mwoffice.de)

Grundsätzlich war das Event supergut geplant, meine An- und Abreise einwandfrei, ebenso wie der ganze Tag der wirklich sehr spannend war. Besonders schön war auch die Yoga-Stunde zum Abschluss bei der man das Thema Sommergesund noch mal aufgegriffen hat.

Die kompletten Fotos zum Event gibt es hier in der Übersicht: #sommergesund Event in Berlin by sisterMAG

Leider war das Event für reine Foodblogger wenig inspirierend, da zwar Themen wie Beauty, DIY und Lifestyle aufgegriffen wurden, aber klassische Food-Themen eher außen vor waren. Einzig der Stand von Verla, auf dem man mehr über Magnesium- und Zink-Produkte erfahren konnte, war für mich aus Foodblogger-Sicht interessant.


Foto-Credit: Zoe Noble (zoenoble.com) & Ryan Hursh (ryanhursh.com) für sisterMAG (sister-mag.de) & MWO (mwoffice.de)

Bedingt durch die reduzierten Ernährungs-Möglichkeiten bei Histamin-Intoleranz ist ein Mangel an Magnesium durchaus vorstellbar. Viele Magnesium-haltige Lebensmittel sind bei Histamin-Intoleranz tabu, daher sollte man sich bei HIT mit dem Thema in jedem Fall mal auseinandersetzen. Gelernt habe ich im Workshop von Verla zudem, dass Magnesium den Histamin-Abbau fördert, so dass es nie schlecht sein kann genug davon im Körper zu haben.

Um das Event auch als Foodblogger richtig auf meinem Blog zu präsentieren habe ich mir daher ein Magnesium-reiches Rezept überlegt, das trotzdem histaminarm ist. Unter den Top 10 der Magnesium-reichen Lebensmitteln sind nämlich die wenigsten histaminarm – dazu zählen aber auch Haferflocken und Mandeln, daher nun mein Rezept für süße Hafer-Mandel-Taler.

Hafer-Mandel-Taler_01

Zutaten für 18 Taler (2 Backbleche):
– 130g Butter
– 1 Päckchen Vanille-Zucker
– 75g brauner Zucker
– 1 Ei
– 2 Esslöffel Honig
– 40g Dinkelmehl (Typ 630)
– 1/2 Teelöffel Weinstein-Backpulver
– 100g grobe Haferflocken
– 100g gehobelte Mandeln

Als erstes die Butter, Vanille-Zucker, braunen Zucker, Ei und Honig in einer Rührschüssel gut verrühren. Das Dinkelmehl mit dem Backpulver mischen und ebenfalls unterrühren. Zuletzt die Haferflocken und die gehobelten Mandeln mit einem Löffel unterheben.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Mit den Händen kleine Kugeln formen und mit viel Abstand auf das Backblech geben. Bevor es in den Ofen geht jede Kugel leicht flach drücken. Dann bei 180 Grad im vorgeheizten Backofen für etwa 12 Minuten backen. Die Taler sind fertig, wenn der Rand leicht karamellisiert. Auf dem Backblech komplett auskühlen lassen, denn heiß sind die Taler noch sehr weich.

Fertig in 20 Minuten!

Hafer-Mandel-Taler_02

Ich bedanke mich sehr herzlich bei dem Team von sisterMAG und MWO für die Einladung. Dieser Beitrag ist freiwillig im Rahmen der Berichterstattung über das Sommergesund-Event entstanden.

7 thoughts on “#sommergesund mit sisterMAG und meinen Hafer-Mandel-Talern

  1. Hallo Daniela,
    Ein sehr schöner Bericht. Die Fotos sehen klasse aus und das Programm klingt auch sehr gut, selbst wenn für Foodies nicht so viel dabei war. Du hast es klasse in einen Bericht gepackt und deine Taler sehen knusprig-lecker aus. 🙂

    LG
    Nika

    • Danke, Nika! 🙂 Es ist mir zugegebenermaßen schwer gefallen die Brücke zu schlagen, aber ich wollte unbedingt etwas vom Event zeigen, weil es wirklich sehr schön war. Freut mich, dass dir der Bericht gefällt.

      Liebe Grüße,
      Daniela

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: