Spekulatius-Schoko-Torte

Da meine Blog-Timeline voll mit Plätzchen ist, wollte ich dagegen halten und habe ein Torte gebacken. Auch ein bißchen mit Hinblick auf Weihnachten, denn das Rezept habe ich erstmal ausprobieren wollen, bevor ich es auf Gäste zulasse.

Es handelt sich mal wieder um eine Wickeltorte, diesmal allerdings mit einem Spekulatius-Biskuit und der Schnelligkeit wegen mit einer Schoko-Mascarpone Creme und keiner klassischen Ganache. Dadurch ist die Torte sehr mächtig, aber auch gut für viele Personen. Davon kann man nämlich wirklich nur ein kleines Stück essen – aber das lohnt sich!

Zutaten für eine Torte:
für den Biskuit:
– 4 Eier
– 120g Zucker + 2 Teelöffel
– 2 Esslöffel heißes Wasser
– 120g Dinkelmehl
– 1 Teelöffel Weinstein-Backpulver
– 2 Teelöffel Spekulatius-Gewürz
für die Creme:
– 250g Mascarpone
– 175g Frischkäse
– 3 Esslöffel Back-Kakao
– 2 Esslöffel Puderzucker
– 4 Esslöffel Maraschino Likör
– 1 Esslöffel Kirsch-Gelee

Für den Biskuit zunächst die vier Eier trennen. Die Eigelb zusammen mit 120g Zucker und zwei Esslöffeln heißem Wasser dick schaumig aufschlagen. Das dauert etwa 10 Minuten.

Danach das Mehl dazu geben und das Backpulver. Beides gut untermischen. Zuletzt das Spekulatius-Gewürz dazu geben und erneut verrühren.

Das Eiweiß mit zwei Teelöffeln Zucker sehr steif schlagen und vorsichtig unter die Biskuit-Masse heben.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Biskuit-Teig gleichmäßig darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen dann bei 180 Grad für etwa 10 bis 12 Minuten backen.

Währenddessen ein Küchentuch mit Zucker bestreuen. Den heißen Biskuit nach der Backzeit sofort auf das Küchentuch stürzen und das Backpapier abziehen. Den Biskuit komplett abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Creme herstellen. Dafür alle Zutaten außer des Gelees mit dem Handrührer zu einer glatten Masse verrühren.

Den abgekühlten Biskuit dann dünn mit einem Esslöffel Kirsch-Gelee bestreichen und die Hälfte der Creme darauf verteilen. Waagerecht etwa vier Zentimeter dicke Streifen schneiden und diese aufwickeln. Die erste Rolle dafür ganz eng wickeln und auf eine Tortenplatte stellen, die nächsten Streifen jeweils außen anlegen. Die gewickelte Torte etwa 20 Minuten in den Kühlschrank stellen, damit die Creme etwas anziehen kann.

Die Torte danach mit der restlichen Creme von allen Seiten bestreichen und mit Schokoladen-Raspeln, Spekulatius oder Kakao-Pulver dekorieren.

Fertig in 60 Minuten!

4 Gedanken zu “Spekulatius-Schoko-Torte

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: