Vanille-Beeren-Dessert

Nachspeisen sind auf meinem Blog etwas Mangelware, daher habe ich mich sehr gefreut, dass es doch jemand über den Suchbegriff „foodblog leckere Nachspeise“ zur mir auf den Blog geschafft hat.

Damit ich meinen Blog an dieser Stelle etwas ausweite, habe ich mich entschieden, den Suchbegriff zu verbloggen und für eine neue Nachspeise auf meinem Blog zu sorgen.

Mein Dessert wird auch beim Blog-Event von Steffen und Sabrina eingereicht. Die beiden haben ein Event ins Leben gerufen, bei dem die skurrilsten Suchwörter als Basis für ein Rezept dienen sollen. Nun kommen die Leute bei mir leider über eher langweilige Begriffe wie „Quiche“, „Pizza“ oder „histaminarme Brötchen“ auf meinen Blog, daher kann ich nichts wirklich aufregendes einreichen.

Die Nachspeise, die ich präsentiere, ist aber dennoch natürlich nicht zu verachten, daher hoffe ich, dass sie beim Event ein wenig Anklang findet.

Zutaten für ca. 6 Personen:
– 400ml Milch
– 2 Esslöffel Zucker
– 1 Paket Vanille-Puddingpulver
– 250g Schmand
– TK-Beeren nach Wahl (oder natürlich frische!)

Zunächst aus Milch, Zucker und Puddingpulver einen dickeren Pudding kochen. Diesen leicht abkühlen lassen und in eine Auflaufform schütten. Direkt mit Frischhaltefolie bedecken, damit er keine Haut bildet. So mindestens 30 Minuten komplett erkalten lassen.

Danach den Schmand in eine Schüssel geben und den kalten Pudding esslöffelweise unterrühren.

In ein Glas einige Löffel der Pudding-Schmand-Creme geben, dann die gemischen Beeren darüber streuen, Creme darauf verteilen und so weiter machen, bis alles aufgebraucht ist. Das Dessert bis zum Verzehr im Kühlschrank aufbewahren und durchziehen lassen. Es eignet sich daher auch prima für Gäste, weil man es wunderbar einen Tag vorher zubereiten kann.

Fertig in 45 Minuten (ohne Durchziehen)!

3 thoughts on “Vanille-Beeren-Dessert

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: