Walnuss-Bolognese

Dieses Wochenende musste es mit dem Essen schnell gehen. Außerdem sollte es mal wieder Pasta geben. Auf eine klassische Bolognese hatte ich keine Lust, also wurde ein wenig recherchiert.

Dabei habe ich entdeckt, dass es eine Nuss-Bolognese gibt, die komplett vegetarisch ist. Das wollte ich meinem Mann aber nicht antun und so habe ich meine eigenen Walnuss-Bolognese gezaubert.

Lecker war es und natürlich funktioniert auch dieses Rezept ohne Fleisch, allerdings finde ich die Nuss-Note schon recht dominant, so dass ich die Bolognese dann eventuell mit weniger Walnüssen machen würde.

Zutaten für vier Personen:
– 1/2 rote Zwiebel
– 250g Rinderhackfleisch
– 1 Esslöffel Tomatenmark
– 500g passierte Tomaten
– 1 Esslöffel Creme Fraiche
– 120g Walnüsse
– etwas frischer Schnittlauch
– Salz und Pfeffer

In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und die in feine Würfel geschnittene Zwiebel darin glasig dünsten. Das Hackfleisch dazu geben und krümelig anbraten. Einen Esslöffel Tomatenmark unterrühren sowie salzen und pfeffern. Die passierten Tomaten dazu geben und mit geschlossenem Deckel etwa 20 Minuten köcheln lassen.

Danach das Creme Fraiche einrühren und die Walnüsse hacken. Diese zuletzt dazu geben und nur kurz vermengen.

Nudeln nach Packungsanweisung zubereiten und mit der Sauce anrichten. Etwas Schnittlauch darüber geben und servieren.

Fertig in 30 Minuten!

3 Gedanken zu “Walnuss-Bolognese

  1. Das ist mal eine Kombination, auf die ich nie gekommen wäre! Nun weiß ich, was wir mit all den Nüssen machen, die bald vom Baum fallen 🙂
    Einen schönen Kommentiertag noch! Wir wünschen dir viele Kommentare heute! Gruß aus Brandenburg
    Jana und Aimee von JaimeesWelt.blogspot.de

  2. Ahhhh, noch mehr Nudeln :p
    Noch ein Rezept gefunden. Deine Seite ist ja echt genial hihi, gerade diese Kategorien Aufteilung, diese Kategorie passt einfach zu mir hihi
    Nochmal liebe grüße
    Missmorti

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: