Ziegenkäse-Ravioli mit Salbei-Butter

Hui, das Nudelteig Rezept ist wirklich gut gelungen. Nachdem ich beim letzten Mal den Teig wegen Unfähigkeit beim ausrollen wegschmeißen musste, habe ich heute einen ohne Ei probiert.

Er ist wunderbar geworden und konnte toll und richtig dünn ausgerollt werden.

Zutaten für 2-3 Personen:
Nudelteig:
– 120g Weizenmehl (Typ 405)
– 120g Hartweizengrieß
– 120ml kaltes Wasser
Füllung:
– 100g Ziegenfrischkäse
– 20g geriebenen Parmesan
– Salz, Zitronenpfeffer
– 3 Esslöffel Milch
außerdem:
– 2 Esslöffel Butter
– 2 Esslöffel Olivenöl
– 10 Blätter frischen Salbei

Für den Teig das Weizenmehl mit dem Grieß in einer Schüssel vermischen, dann das Wasser dazu gießen und mit den Händen etwa fünf Minuten gut durchkneten. In Frischhaltefolie wickelt und für 60 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Die Füllung aus den oben genannten Zutaten herstellen und schon einmal den Salbei in feine Streifen schneiden.

Ist die Ruhezeit des Teigs vorüber, diesen dünn ausrollen und mit Ravioli-Ausstechern oder einem Ravioli-Brett formen. Jeweils etwa einen Teelöffel der Ziegenkäse-Füllung pro Ravioli nutzen.

Die fertigen Ravioli für etwa vier Minuten in siedendem Salzwasser garen, abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken.

Die Butter zusammen mit Öl heiß werden lassen. Die Salbei-Streifen kurz mit dazu geben und danach die Ravioli in der schäumenden Butter maximal zwei Minuten ziehen lassen. Sofort anrichten!

Fertig in 90 Minuten (mit Wartezeit)!

1 thought on “Ziegenkäse-Ravioli mit Salbei-Butter

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: