Zimt-Schnecken

Mein Hefe-Teig, den ich heute seit Monaten das erste mal wieder gegessen habe, ist zu Zimt-Schnecken verarbeiten worden.

Er schmeckte einfach super und stand jetzt, scheine ich die frische Hefe auch ganz ohne Probleme vertragen zu haben. Trotzdem werde ich das Rezept nicht als histaminarm kennzeichnen, denn Hefe ist ja bei vielen ein Problem und Zimt auch eher nicht empfehlenswert.

Zutaten für etwa 12 Schnecken:
– 500g Dinkelmehl
– 150g Butter
– 250ml lauwarme Milch
– 21g frische Hefe
– 1 Teelöffel Salz
– 40g weißer Zucker
– 3 Esslöffel brauner Zucker
– Zimt nach Geschmack

Das Dinkelmehl in eine große Schüssel geben und in der Mitte eine Mulde hinein drücken. 120g Butter schmelzen und in die Mulde schütten. Die lauwarme Milch hinzu geben und die Hefe in die Flüssigkeit bröseln. Salz und den weißen Zucker dazu geben und mit Knethaken zu einem homogenen Teig verarbeiten.

Etwa eine halbe Stunde an einem warmem Ort gehen lassen. Dann den Teig noch mal durchkneten und zu einem Viereck ausrollen. Die restlichen 30g Butter schmelzen und mit einem Pinsel auf den Teig streichen. Den brauen Zucker über den Teig streuen. Den Zimt je nach Geschmack dann ebenfalls darüber streuen. Von der langen Seite aus aufrollen.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und jeweils drei Zentimeter dicke Scheiben mit der Naht nach unten auf das Backblech setzten. Mit einem Kochlöffel-Stiel mittig einmal auf jede Scheibe drücken, so dass sich die Rolle recht und links auffächert. Den Backofen vorheizen, währenddessen können die Zimt-Schnecken nochmal gehen und sich etwas vergrößern, und bei 200 Grad für etwa 15 Minuten backen.

Fertig in 30 Minuten (ohne gehen)!

4 Gedanken zu “Zimt-Schnecken

  1. Uns ist aufgefallen, dass Ihr Blog viele leckere Rezepte hat! Wir würden uns dafür freuen, wenn Sie sich auf Rezeptefinden.de registrieren, damit wir auf ihn verweisen können.

    Rezeptefinden ist eine Suchmaschine, die mehrere Blogs und Kochseiten aus Deutschland zusammenstellt, und die Blogger profitieren davon, dass Rezeptefinden ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Rezeptefinden registrieren, gehen Sie einfach auf http://www.rezeptefinden.de/top-food-blogs-hinzufügen

    Mit freundlichen Grüßen,
    Rezeptefinden.de

  2. Die Zimtschnecken sahen bei mir zwar nicht so schön aus wie bei dir, aber sie haben super geschmeckt!
    Ich hatte nicht genug Butter da für die Zimtfüllung. Dadurch war sie nicht ganz so cremig wie sie sein soll. Beim nächsten Mal nehme ich mehr 🙂
    Danke für das leckere Rezept!
    Gruß Lisa

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: