Rezept drucken
Schoko-Walnuss-Tarte mit Birnensorbet

Schoko-Walnuss-Tarte mit Birnensorbet (glutenfrei)

Die Kombination aus warmer Schoko-Walnuss-Tarte und kaltem Birnensorbet eignet sich prima als Nachspeise oder als Highlight auf einer Kaffeetafel. Getoppt wird das Ganze mit karamellisierten Walnüssen.

Fertig in: 1 Stunde 30 Minuten
Reicht für: 6 Personen
Zu finden auf: danielas foodblog

Zutaten:

Schoko-Walnuss-Tarte

  • 200 g Zartbitterschokolade
  • 125 g Butter
  • 4 Eier
  • 100 g weißer Zucker
  • 75 g Walnüsse

Birnensorbet

  • 100 g feiner Zucker
  • 100 ml Wasser
  • 300 g Birnen (ca. 2-3 Stück)
  • 3 EL Birnen-Schnaps

Karamellisierte Walnüsse als Deko

  • 100 g Walnüsse
  • 50 g Zucker
  • 50 ml Wasser

So geht's:

Schoko-Walnuss-Tarte

  1. Zunächst die Schokolade mit der Butter vorsichtig schmelzen.
  2. Dann die Eier trennen. Die vier Eigelb einzeln unter die leicht abgekühlte Schoko-Butter rühren.
  3. Das Eiweiß danach mit dem Zucker zu Baiser aufschlagen. Die Schokomasse locker unter das Baiser heben.

  4. Zuletzt die Walnüsse grob hacken und ebenfalls zum Teig geben.

  5. Eine 20er Springform ausbuttern und bemehlen. Den Teig einfüllen und die Schoko-Walnuss-Tarte bei 180 Grad im vorgeheizten Backofen für etwa 20 bis 25 Minuten backen.

Birnensorbet

  1. Die Birnen zuerst schälen, entkernen und in grobe Stücke schneiden.
  2. In einen kleinen Topf das Wasser und den Zucker geben. Bei mittlerer Hitze kurz aufkochen und einige Minuten köcheln lassen. Der Zucker sollte sich komplett aufgelöst haben und ein dünner Sirup entstehen.

  3. Danach die Birnen-Würfel in den Topf geben und noch einmal etwa fünf Minuten köcheln lassen. Den Topf von der Herdplatte nehmen und alles etwas abkühlen lassen. Die Masse dann fein pürieren.
  4. Zuletzt den Schnaps unterrühren und die Masse etwas abkühlen lassen. Das Birnensorbet dann etwa eine Stunde in die Eismaschine geben oder alternativ etwa vier Stunden im Tiefkühler frieren lassen (dabei alle 30 Minuten umrühren).

Karamellisierte Walnüsse

  1. Für die Deko zunächst 50g Zucker mit 50ml Wasser in einer Pfanne zu Sirup einkochen.

  2. Die grob gehackten Walnüsse dazu geben und weiter köcheln lassen. Der Sirup wird vollständig verfliegen und die Walnüsse dann mit Zucker ummanteln. Wichtig ist jetzt nicht aufzuhören, sondern den Zucker wieder flüssig werden zu lassen. Erst dann sind die Walnüsse wirklich richtig karamellisiert.

Anmerkungen bei Histamin-Intoleranz:

Dieses Rezept ist leider nicht histaminarm. Es ist auch kaum möglich die einzelnen Komponenten histaminarm umzubauen, daher solltet ihr in jedem Fall als Betroffener darauf verzichten.