Rezept drucken
Schweinefilet mit Nusskruste auf Rahm-Wirsing

Schweinefilet mit Nusskruste auf Rahm-Wirsing

Ein schnell gemachtes Hauptgericht, das perfekt in die kalte Jahreszeit passt. 

Fertig in: 45 Minuten
Reicht für: 4 Personen
Zu finden auf: danielas foodblog

Zutaten:

Schweinefilet mit Nusskruste

  • 1 Schweinefilet
  • 100 g Walnüsse
  • 100 g Butter
  • 6 EL Paniermehl
  • 1 TL Salz
  • 2 TL getrockneter Thymian

Rahm-Wirsing

  • 1 Wirsing
  • 150 ml Brühe
  • 250 ml Sahne
  • 1 EL Mehl
  • 1 EL Butter

So geht's:

  1. Als erstes den Ofen auf 200 Grad vorheizen.

  2. Danach den Wirsing vom Strunk trennen, in dünne Streifen schneiden und waschen. Beiseite stellen und mit der Nusskruste weiter machen.

  3. Für die Nusskruste zunächst die Walnüsse hacken. Das Salz zusammen mit dem getrockneten Thymian mörsern und gemeinsam mit Butter und Paniermehl zu den hackten Walnüssen geben. Alles gut verkneten.

  4. Das Schweinefilet in etwa zwei Zentimeter dicke Streifen schneiden. 

  5. In in einer Pfanne mit etwas Öl von beiden Seiten jeweils eine Minute scharf anbraten. In eine Auflaufform legen und mit der Nusskruste bedecken. In den heißen Ofen geben und etwa 17 Minuten garen.

  6. Währenddessen in der gleichen Pfanne einen Esslöffel Butter schmelzen lassen. Das Mehl dazu geben und aufschäumen lassen. Mit Brühe und Sahne ablöschen und mit einem Schneebesen alles gut verrühren. 

  7. Die Wirsingstreifen in die Pfanne geben und mit geschlossenem Deckel bei mittlerer Hitze etwa 15 Minuten garen lassen. Dabei immer wieder umrühren und im Rahm wenden.

  8. Den Rahm-Wirsing auf den Teller geben und das Schweinefilet mit Nusskruste dazu anrichten.

Anmerkungen bei Histamin-Intoleranz:

Dieses Rezept ist leider nicht histaminarm, denn weder Schweinefilet noch die Kruste mit Walnüssen ist verträglich, daher solltet ihr als Betroffener darauf verzichten. Den Rahm-Wirsing kann man natürlich auch als Beilage zu vielen anderen Gerichten essen.