Rezept drucken
Marmorkuchen

Marmorkuchen aus der Kastenform

Marmorkuchen gehört zu meinen absoluten Lieblingskuchen. Dieser ist sogar laktosefrei und außerdem supersaftig.

Fertig in: 1 Stunde
Reicht für: 1 Kastenform
Zu finden auf: danielas foodblog

Zutaten:

  • 3 Eier
  • 150 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 150 g Butter
  • 250 g Mehl
  • 1/2 Päckchen Weinstein-Backpulver
  • 100 ml Wasser
  • 1 EL Backkakao

So geht's:

  1. Eine Kastenform fetten und bemehlen. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
  2. In eine Rührschüssel Butter, Zucker, Vanillezucker und die Eier geben und für etwa zwei Minuten gut verrühren.
  3. Dann die Hälfte des Mehls unterrühren. Das Wasser zufügen und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Zuletzt das restliche Mehl und das Backpulver unterrühren.
  4. Die Hälfte des Teigs mit einem Löffel in die Kastenform geben.

  5. Den Kakao unter den restlichen Teig rühren.

  6. Den dunklen Teig ebenfalls löffelweise in die Kastenform geben und mit einer Gabel vorsichtig durchziehen. Am besten einfach Achten im Teig formen.
  7. Den Marmorkuchen in den vorgeheizten Backofen geben und bei 180 Grad für etwa 40 bis 45 Minuten backen.
  8. Auskühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.

Anmerkungen bei Histamin-Intoleranz:

Auf Grund des Kakaos ist Mamorkuchen leider nicht histaminarm. Der Grundteig ist, wenn ihr Eier vertragt, gut bei Histamin-Intoleranz essbar. Einen Marmoreffekt könnt ihr aber zum Beispiel mit Espresso machen.