Rezept drucken
Basis-Rezept für Cookies

Basis-Rezept für Cookies

Weich und knusprig, süß und saftig. Mein Basis-Rezept für Cookies ist histaminarm und kann nach belieben mit weiteren Zutaten kombiniert werden.

Fertig in: 30 Minuten
Reicht für: 30 Cookies
Zu finden auf: danielas foodblog

Zutaten:

Basis-Rezept:

  • 170 g Butter
  • 150 g weißer Zucker
  • 75 g Muscovado-Zucker (alternativ brauner Zucker)
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • 150 g Mehl (Typ 405)
  • 20 g Speisestärke
  • 1/2 TL Natron

Außerdem:

  • 125 g getrocknete Cranberries

So geht's:

  1. Als erstes die Butter schmelzen. Die geschmolzene Butter dann mit beiden Zuckerarten schaumig aufschlagen. Das dauert etwa zwei bis drei Minuten.

  2. Danach das Ei sowie das Eigelb unterrühren.

  3. In einer Schüssel das Mehl mit der Speisestärke und dem Natron mischen und unter den Teig rühren.

  4. Danach je nach Wunsch weitere Zutaten dazu geben. Ich habe getrocknete Cranberries untergehoben. 

  5. Aus dem Cookie-Teig dann mit den Händen walnussgroße Kugeln formen und auf ein Blech setzen. Genug Platz dazwischen lassen! Es passen nur neun Cookies auf ein Blech, sonst backen sie zusammen.

  6. Die Cookies bei 150 Grad im vorgeheizten Backofen etwa zehn bis zwölf Minuten backen. 

  7. Nach dem backen sind die Cookies noch extrem weich, ziehen sich dann beim abkühlen aber leicht zusammen und erhalten ihre typische Form.

Anmerkungen bei Histamin-Intoleranz:

Das Basis-Rezept könnt ihr nach eigenem Ermessen mit euren Wunsch-Zutaten kombinieren. Probiert habe ich bereits kleine Stücke weiße Schokolade und frische Johannisbeeren.