Rezept drucken
Histaminarme Spitzkohl-Quiche

Histaminarme Spitzkohl-Quiche

Als Quiche ist der Spitzkohl gleich doppelt verwertbar, denn er schmeckt sowohl warm als auch kalt wirklich super lecker.

Reicht für: 6 Stücke
Zu finden auf: danielas foodblog

Zutaten:

Für den Mürbeteig:

  • 150 g Roggenvollkornmehl (Typ 1140)
  • 100 g Weizenmehl (Typ 405)
  • 1 TL Salz
  • 2 EL Mineralwasser
  • 110 g Butter

Für die Füllung:

  • 1 Spitzkohl (ca. 350g)
  • 200 ml Sahne
  • 100 ml Milch
  • 3 Eier
  • Salz, Pfeffer
  • Muskatnuss, Kreuzkümmel, Kurkuma (falls verträglich!)
  • 60 g junger Gouda

So geht's:

  1. Alle Zutaten für den Mürbeteig mit Knethaken zu einem glatten Teig verarbeiten. 

  2. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und 30-60 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

  3. Währenddessen den Spitzkohl zubereiten. Dafür den Strunk entfernen und den Kohl in feine Streifen schneiden.

  4. Den Spitzkohl in etwas verträglichem Öl bei mittlerer Hitze etwa fünf Minuten  dünsten lassen, bis er zusammen fällt.

  5. Den Mürbeteig nach der Ruhezeit aus dem Kühlschrank holen. 

  6. Eine Quicheform ausbuttern und bemehlen. Den Mürbeteig in die Form drücken und einen Rand hoch ziehen. 

  7. Den gedünsteten Spitzkohl auf dem Mürbeteig verteilen.

  8. Aus Sahne, Milch, Eiern und verträglichen Gewürzen eine Guss herstellen. Diesen gleichmäßig über dem Spitzkohl verteilen.

  9. Den Gouda darüber reiben und die Spitzkohl-Quiche bei 200 Grad im vorgeheizten Backofen für 35 bis 40 Minuten backen.