Rezept drucken
Das cremigste Eis ohne Eismaschine ist sogar histaminarm

Cremiges Eis ohne Eismaschine

Mit nur zwei Zutaten ist das Basis-Eis ohne Eismaschine zubereitet und kann je nach Wunsch verfeinert werden. Und das Beste: Es ist sogar histaminarm!

Reicht für: 8 Kugeln
Zu finden auf: danielas foodblog

Zutaten:

Basis-Rezept ohne Frucht:

  • 400 ml Sahne
  • 400 g gezuckerte Kondensmilch

Basis-Rezept mit Frucht:

  • 200 ml Sahne
  • 300 g gezuckerte Kondensmilch
  • 100 g Fruchtpüree oder -kompott

So geht's:

  1. Zunächst die Sahne steif schlagen.

  2. Dann in einer weiteren Schüssel die Kondensmilch kurz aufschlagen.

  3. Die Sahne vorsichtig unter die Kondensmilch heben, bis keine Sahneklumpchen mehr sichtbar sind.

  4. Jetzt nach Wunsch verfeinern. Ihr könnt Fruchtpüree oder -kompott unterrühren oder auch kleine Cookiestücke, das Mark einer Vanilleschote oder karamellisierte Nüsse. Probiert einfach aus, was euch gefällt. Ich selbst habe 100g Rhabarerberkompott unter meine Basis-Mischung gerührt.

  5. Das Eis in eine Schüssel geben und etwa fünf Stunden frieren lassen. Es ist nicht notwendig zwischendurch umzurühren. Das Eis wird direkt super cremig.

  6. Vor dem Servieren etwa fünf Minuten antauen lassen und genießen!

Anmerkungen bei Histamin-Intoleranz:

Die beiden Grundzutaten Sahne und gezuckerte Kondensmilch sind histaminarm. Kombiniert dazu einfach eure Wunschzutat. Alternativ schmeckt das Basis-Rezept ganz pur auch schon super. Probiert wie immer vorsichtig, wenn ihr euch unsicher seid, was genau ihr vertragt.