Mango-Joghurt-Eis mit Himbeer-Sauce

Mein erster Nachtisch auf diesem Blog ist gemäß dem Wetter ein Eis. Da ich leider nicht über eine Eismaschine verfüge, habe ich mich für die Joghurt Version entschieden, da dies dann auch als frozen Joghurt durchgehen würde. Geeist habe ich es in Muffinförmchen, da es sich so toll entnehmen lies.

Für 12 Portionen:
Mango-Joghurt-Eis
– 200g Sahne
– 40g Zucker
– 200g Joghurt
– 1 Dose Mango
Himbeer-Sauce
– 80g Zucker
– 200ml Rhabarbersaft
– 500g TK-Himbeeren

Für das Eis zuerst den Zucker mit der Sahne unter rühren in einem Topf auflösen. Dabei mit wenig Hitze arbeiten, die Sahne sollte nicht kochen. Ist der Zucker aufgelöst, muss die Masse erstmal komplett abkühlen. In der Zwischenzeit die Mangostücke pürieren und mit dem Joghurt vermischen. Zuletzt die abgekühlte Sahne zufügen und zu einer homogenen Masse verrühren.

Das Eis in ein mit Papierförmchen gefülltes Muffinblech giessen und direkt ins Gefrierfach stellen. Nach 10 Minuten jedes Eis noch einmal mit einer Gabel durchrühren, damit sich die Eiskristalle lösen. Diesen Vorgang alle 10 Minuten wiederholen, bis das Eis angezogen hat. Aufgrund der kleinen Förmchen ist das Eis nach maximal 40 Minuten fest.

Für die Himbeer-Sauce zuerst die Himbeeren auftauen lassen, einige Himbeeren für die Dekoration zur Seite stellen. Dann den Zucker in einem Topf karamellisieren lassen und mit dem Rhabarbersaft ablöschen. Den Saft kochen lassen, bis sich der Karamell komplett gelöst hat. Dann die Himbeeren dazu geben und etwa fünf Minuten köcheln lassen, bis sie komplett zerfallen sind. Die Masse durch ein Sieb passieren und abkühlen lassen.

Auf einem Teller einen Himbeer-Spiegel giessen und ein Mango-Joghurt-Eis drauf setzten. Mit Himbeeren und den Resten der Sauce verzieren.

Fertig in 120 Minuten!

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: