Histaminarmes Menü für Weihnachten

Schon letztes Jahr habe ich mir ein histaminarmes Menü für Weihnachten überlegt. Dieses Jahr kamen schon einige Anfragen von euch, wie man die Festtage mit histaminarmen Gerichten feiern kann. Daher habe ich hier einen tollen Vorschlag für euch. Selbstverständlich solltet ihr immer nach eurer individuellen Verträglichkeit gehen und notfalls Zutaten austauschen oder weglassen.

Die Vorspeise

Histaminarme Vorspeise für Weihnachten
Was sich grundsätzlich immer gut eignet ist als Vorspeise eine Suppe. Schön festlich und wirklich etwas besonderes ist meine Blumenkohl-Safran-Suppe mit Zimt-Croutons. Wenn ihr das Rezept laktosefrei machen möchtet, könnt ihr auch einfach zwei Kartoffeln mitkochen. Dann wird die Suppe auch ohne Sahne schön sämig.

Außerdem lässt sich die Suppe prima vorbereiten, da sie (ohne Sahne) vegan ist und daher auch nochmal erhitzt werden kann. Und die Croutons werden im Backofen einfach unkompliziert währenddessen gemacht.

Die Hauptspeise

Histaminarme Hauptspeise für Weihnachten
Als Hauptspeise habe ich Rinderrouladen mit Maronen gefüllt. Dazu gab es ein Rote Bete Püree, das mit Joghurt verfeinert wird. Eine feine Sauce rundet das Ganze ab. Aber bedenkt bitte: Schmorgerichte können bei sehr empfindlichen Menschen Probleme bereiten, weil das Fleisch ja recht lange gart. Ihr solltet also vorsichtig probieren oder auf ein relatives leeres Histamin-Fass achten.

Alle Zutaten sind aber gut bei Histamin-Intoleranz verträglich, die Zubereitung kann hier das Problem sein. Wenn ihr damit keine Probleme habt, ist das Schöne an diesem Gericht: Die Rouladen machen sich fast von selbst und das Püree ist wirklich fix zubereitet.

Der Nachtisch

Histaminarmer Nachtisch für Weihnachten
Und was gibt’s als Nachtisch? Natürlich etwas Süße! Das weiße Schokomousse mit Granatapfelgelee könnt ihr super vorbereiten und einfach nach der Völlerei aus dem Kühlschrank nehmen und servieren. Es sollte nach der Zubereitung ohnehin mindestens vier Stunden gekühlt werden. Ein toller Abschluss für ein histaminarmes Weihnachtsmenü.

Was meint ihr? Könnte das euer Menü werden? Ich finde es wirklich sehr festlich und hoffe, euch ein paar Anregungen damit zu geben. Natürlich findet ihr auf dem Blog noch viele weitere Ideen. Schaut euch einfach mal um!

Schreibe einen Kommentar

Privacy Preference Center

    Necessary

    Advertising

    Analytics

    Other