New York Cheesecake ohne Ei

New York Cheesecake ohne Ei

Knapp zwei Monate ist der letzte Rezept-Beitrag her und wie bestimmt einige von euch auch, hat mich die Corona-Zeit irgendwie verwirrt, mitgenommen, gestresst, nachdenken lassen… Vieles, was einen hindert, einen Blogpost zu schreiben.

Es war und ist einfach unglaublich viel zu tun und auch, wenn ich beruflich sehr gut durch die Zeit komme, ohne Kinder im Homeoffice meinem normalem Job nachgehen kann, bin ich abends meist müde und unmotiviert noch Rezepte zu verbloggen. Obwohl ich in den letzten Wochen deutlich mehr gekocht habe, als in „normalen“ Zeiten, blieb weder Zeit für Fotos, noch die Muße, das Rezept aufzuschreiben.

Wie die meisten, habe ich natürlich auch im Verwandtenkreis potentiell gefährdete Personen und Freunde und Familie nicht zu sehen, ist mittlerweile auch wirklich ungewohnt. Irgendwie kreisen daher die Gedanken eher darum, als um histaminarme Rezepte.

Trotzdem möchte ich mir Zeit nehmen, wieder Beiträge und Rezepte zu bloggen und meinem Hobby, das mir immer sehr viel Freude bereitet hat, mehr Zeit im Leben einräumen.

New York Cheesecake ohne Ei

Mein New York Cheesecake ohne Ei liegt schon seit Mitte März auf der Festplatte, ziemlich genau zum Start der Corona-Krise und den damit einhergehenden Maßnahmen. Die Fotos waren zwar schon bearbeitet, aber so ein Blogpost braucht eben auch etwas Zeit.

Die nehme ich mir dieses Wochenende, denn Rezepte ohne Ei scheinen wirklich sehr gefragt zu sein. Oft werde ich gefragt, was man ohne Eier trotzdem letztes backen kann. Eine Lösung wäre: dieser New York Cheesecake ohne Ei.

Wer New York Cheesecake kennt, weiß, dass er auf der Zunge zergeht, kompakt und zugleich cremig ist. Durch das Weglassen des Eis wird der Cheesecake etwas fester. Wer aber auf Eier verzichten muss, sollte das Rezept probieren, denn in Kombination mit einer fruchtig-süßen Marmelade ist es wirklich eine tolle, eifreie Alternative.

New York Cheesecake ohne Ei

Wer auf Eier verzichten muss, findet in diesem New York Cheesecake eine tolle eifreie Alternative. Getoppt mit der Lieblingsmarmelade schmeckt er gleich doppelt gut.

Backzeit: 50 Minuten
Fertig in: 2 Stunden
Zu finden auf: danielas foodblog

Zutaten:

  • 200 g Cookies ohne Ei nach Wahl
  • 70 g Butter
  • 600 g Frischkäse
  • 200 g Schmand
  • 120 g Zucker
  • 50 g Stärke
  • Marmelade nach Wahl

So geht's:

  1. Zuerst die Cookies in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz darauf klopfen, um feine Cookie-Krümel zu erhalten.

  2. Die Butter schmelzen und mit den Cookie-Krümeln vermischen.

  3. Eine runde Springform (26er) mit Backpapier auslegen und festspannen. Die Butter-Krümel-Mischung auf den Boden geben und gleichmäßig festdrücken. Die Form so in den Kühlschrank geben

  4. In einer Schüssel dann Frischkäse, Schmand, Zucker und Stärke mit einem Handrührer zu einer homogenen Cheesecake-Masse verarbeiten.

  5. Die Cheesecake-Masse auf den Butter-Krümel-Boden geben und sehr glatt streichen.

  6. Den New York Cheesecake im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad für etwa 50 Minuten backen.

  7. Vollständig auskühlen lassen und je nach Wunsch mit der Lieblingsmarmelade toppen. Besonders lecker schmeckt Kirsch- oder Brombeermarmelade.

Anmerkungen bei Histamin-Intoleranz:

Als Cookie-Boden könnt ihr die eifreien Cookies nehmen, die ihr am besten vertragt. Besonders lecker sind Hafercookies, ein Rezept ohne Ei befindet sich in meinem Buch. Alternativ geht natürlich auch ein Mürbeteig nach dem 1-2-3 Prinzip (1 Teil Zucker, 2 Teile Butter, 3 Teile Mehl).

New York Cheesecake ohne Ei

Schreibe einen Kommentar

Privacy Preference Center

    Necessary

    Advertising

    Analytics

    Other