Blaubeer-Schnitten aus Quark-Öl-Teig

Blaubeer-Schnitten aus Quark-Öl-Teig

Vielleicht habt ihr es auf Instagram gesehen: das Rezept ist eure Idee! Ich konnte mich letztes Wochenende nicht entscheiden, was ich backen soll, und ihr habt mir geholfen, die Blaubeer-Schnitten aus Quark-Öl-Teig zuzubereiten.

Wie genau das gekommen ist? Ich hatte euch gefragt, was ihr euch wünscht und ihr konntet aus einem Obst, einem Teig und einer Besonderheit wählen. Entschieden habt ihr euch für Blaubeeren, Quark-Öl-Teig und Streusel. Eine tolle Kombi, wie sich in diesem Rezept zeigt. Und wenn ich ehrlich bin: ich selbst hätte mich nicht für den Quark-Öl-Teig entschieden, denn ich habe bislang noch nie einen süßen hergestellt.

Bislang hatte ich Quark-Öl-Teig als eher festen Teig in Erinnerung, daher kam er eigentlich für süße Kuchen nie in Frage. Dank euch hat sich das geändert und ich muss sagen, dass es sich wirklich gelohnt hat. Der Teig ist ganz weich und saftig geworden, eine dünne Frischkäse-Schicht hat dafür gesorgt, dass die Blaubeeren gut auf dem Teig halten und ohne Streusel geht ja sowieso nix bei mir ;)

Blaubeer-Schnitten aus Quark-Öl-Teig

Die Blaubeer-Schnitten sind wirklich ein gelungenes Rezept, das ihr natürlich, wie fast alle meiner Rezepte, prima abwandeln könnt. Ob mit anderen Früchten oder auch mal ohne Streusel. Ich glaube, da ist vieles möglich.

Blaubeer-Schnitten aus Quark-Öl-Teig

Ein tolles Basis-Rezept mit vielen Variantsmöglichkeiten - wählt das Obst ganz nach euren Verträglichkeiten.

Fertig in: 1 Stunde
Reicht für: 1 Blech
Zu finden auf: danielas foodblog

Zutaten:

Für den Quark-Öl-Teig:

  • 200 g Quark
  • 6 EL neutrales Öl
  • 6 EL Milch
  • 50 g Zucker
  • 330 g Mehl
  • 1 Päckchen Weinstein-Backpulver

Für die Füllung:

  • 300 g Frischkäse
  • 150 g griechischer Joghurt
  • 60 g Zucker
  • 1 EL Speisestärke
  • 1 Eigelb
  • 500 g Blaubeeren

Für die Streusel:

  • 100 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 180 g Mehl

So geht's:

  1. Zuerst den Quark-Öl-Teig zubereiten. Dafür Quark und Öl mit Milch und Zucker vermischen.

  2. Mehl und Weinstein-Backpulver vermischen, dazu geben und mit Knethaken unterkneten.

  3. Den Teig danach noch mit den Händen etwa zwei Minuten weiterkneten. Eventuell noch etwas Mehl unterkneten. Der Teig sollte nicht mehr kleben.

  4. Die Arbeitsplatte mit wenig Mehl ausstreuen und Quark-Öl-Teig ausrollen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und in die Ecken drücken, so dass das Backblech komplett mit Teig bedeckt ist.

  5. Für die Frischkäse-Füllung alle Zutaten, außer den Blaubeeren, vermischen und gleichmäßig auf den Teig streichen. Danach die Blaubeeren darauf verteilen.

  6. Zuletzt mit den Händen aus Butter, Zucker und Mehl feine Streusel kneten und auf die Blaubeeren streuen.

  7. Die Blaubeer-Schnitten im vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze) bei 180 Grad für etwa 30 bis 35 Minuten backen.

  8. Auskühlen lassen, in Stücke schneiden und nach Wunsch mit Puderzucker und Sahne genießen.

Anmerkungen bei Histamin-Intoleranz:

Das Rezept ist sehr wandelbar, da ihr jegliches Obst nutzen könnt. Zudem kommt das ganze Blech mit nur einem Eigelb aus, was für viele Menschen mit Histamin-Intoleranz eine gute Verträglichkeit bedeutet. Wenn ihr Milchprodukte eher reduzieren wollt, könnt ihr die Frischkäse-Füllung natürlich auch einfach weg lassen. 

Blaubeer-Schnitten aus Quark-Öl-Teig

Schreibe einen Kommentar

Rezept Bewertung




Privacy Preference Center

    Necessary

    Advertising

    Analytics

    Other