Marmor-Quark-Muffins

Bedingt durch die fehlende Stunde auf Grund der Zeitungsmeldung am Sonntag hatte ich auch weniger Zeit zu backen. Daher musste etwas Schnelles auf den Tisch gezaubert werden.

Da ich von meinen Quarkbrötchen, die ich ebenfalls am Sonntag gebacken habe, noch Quark übrig hatte, wurden kurzerhand saftige Muffins daraus.

Zutaten für 12 Muffins:
– 110g Butter
– 175g Zucker
– 1 Päckchen Vanille-Zucker
– 4 Tropfen Vanille-Aroma
– 2 Eier
– 250g Dinkelmehl
– 1 Päckchen Weinstein-Backpulver
– 250g Quark
– 1 Esslöffel Back-Kakao
– 1 Esslöffel Milch

Eine Muffinform mit Papierförmchen auslegen und den Ofen auf 180 Grad vorheizen.

Für den Teig die Butter mit Zucker und Vanille-Zucker schaumig aufschlagen. Die Eier und das Vanille-Aroma zufügen. Danach das Mehl in zwei Portionen unterrühren, dabei auch das Backpulver zum Teig geben. Zuletzt den Quark dazugeben und gut verrühren.

Einen halben Esslöffel Teig in jedes Muffinförmchen füllen, bis etwa die Hälfte des Teiges verbraucht ist.

Dann den Kakao und die Milch in die Schüssel geben und noch mal vermengen. Den dunklen Teig jetzt auf den hellen Teig in den Muffinförmchen geben.

Bei 180 Grad im vorgeheizten Backofen für etwa 25 Minuten backen.

Fertig in 40 Minuten!

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: