Spaghetti mit Hackbällchen

Als ich von Beckys Blogevent „Schau mir in den Backofen, Kleines“ gehört habe, kreisten meine Gedanken sofort darum, welchen Rezept aus einem Film man wohl umsetzen könnte – denn genau darum geht es.

Ich dachte zuerst an viele meiner Lieblings-Filme, aber irgendwie enthielt keiner nennenswerte Gerichte. Also grub ich weiter in meinen Gedanken und landete schließlich bei Zeichentrick- und Animations-Filmen.

Sofort kam ich dann natürlich auf „Ratatouille“ und das entsprechende Gericht. Leider ist das nicht unbedingt mein Favorit, daher wollte ich es weder kochen noch bei einem Event einreichen. Also suchte ich weiter und kam, dank Google-Bildersuche, auf „Susi und Strolch“.

Wer erinnert sich nicht an die Szene der beiden Spaghetti-essenden Liebenden?! Als kleine Hilfe hier noch mal ein Ausschnitt mit der Szene: „Susi und Strolch – offizieller Trailer

Damit war mein Eventbeitrag sicher, denn Pasta geht bei mir immer! Histaminarm ist das Rezept diesmal leider nicht.

Zutaten für zwei Personen:
– 200g Rinderhackfleisch
– 1 Ei
– 6 Esslöffel Semmelbrösel
– Salz, Pfeffer, Paprikapulver
– 2cl Whiskey
– 100ml Sahne
– 200ml passierte Tomaten
– etwa 10 Kirschtomaten
– etwas frischer Basilikum
– Öl zum anbraten
– Pasta nach Wahl

Zunächst Rinderhackfleisch, Ei sowie die Semmelbröseln in einer Schüssel geben. Salzen, pfeffern und etwas Paprikapulver dazu geben. Zu kleinen Bällchen formen und beiseite stellen.

Öl in einer Pfanne heiß werden lassen und die Bällchen von allen Seiten anbraten lassen. Den Whiskey dazu gießen, kurz anschwitzen und mit Sahne und den passierten Tomaten aufgießen. Etwas fünf Minuten mit geschlossenem Deckel köcheln lassen.

Währenddessen die Spaghetti in einem Topf mit kochendem gesalzenen Wasser nach Packungsanweisung kochen.

Die Tomaten und das Basilikum klein schneiden und zur Sauce geben. Nochmal drei Minuten köcheln lassen. Zuletzt mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Nach Ende der Garzeit die Spaghetti abtropfen lassen und mit der Sauce zusammen servieren.

Fertig in 30 Minuten!

2 thoughts on “Spaghetti mit Hackbällchen

  1. Oh, das sieht so lecker aus. Ich mach ja alles mit Hackfleisch halb und halb und wäre nie auf die Idee gekommen, bei Hackbällchen die Tomatensoße mit Sahne zu verfeinern. Mir läuft gerade das Wasser im Mund zusammen. Muss ich gleich die Tage auch mal probieren. Danke für die Inspiration. Liebe Grüße, Steffi

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: