Mangold-Tomaten-Tarte

Eine Tarte oder Quiche ist für mich das perfekte Picknick-Essen. Schnell gemacht, gut ohne Besteck zu essen und prima zum mitnehmen, da sie auch kalt gegessen werden kann.

Aus diesem Grund schicke ich meine Mangold-Tomaten-Tarte an Stephie, auf deren Blog momentan ein Picknick-Event läuft. Den Banner zum Event findet ihr wie immer ganz unten.

Mangold ist bei Histamin-Intoleranz ja DIE Alternative zu Spinat, daher habe ich ihn schätzen gelernt und mag ihn mittlerweile fast lieber. Allerdings ist diese Tarte nicht wirklich histaminarm, denn sowohl Tomaten als auch Pinienkerne sind definitiv nicht zu empfehlen. Aus diesem Grund daher mit HIT bitte nicht nachmachen!

Zutaten für einen Blätterteig:
– 1 Rolle frischer Blätterteig
– 1 Mangold
– etwa 10 Kirschtomaten
– 1 Knoblauchzehe
– etwas Olivenöl
– 3 Eier
– 100ml Milch
– 2 Esslöffel Pinienkerne
– Salz, Pfeffer

Als erstes den Blätterteig aus dem Kühlschrank nehmen, damit er sich besser ausrollen lässt. Dann den Mangold vorbereiten: Putzen, den Strunk heraus schneiden und die Blätter in grobe Stücke schneiden.

Etwas Olivenöl in einer Pfanne heiß werden lassen, eine Knoblauchzehe hinein pressen und den nassen Mangold hinein geben. Etwa drei Minuten erhitzen, bis er zusammengefallen ist.

Den Blätterteig ausrollen und vorsichtig in eine Tarteform drücken. Den Mangold darauf verteilen. Die Kirschtomaten halbieren und ebenfalls in die Tarteform geben. Aus Eiern, Milch, Salz und Pfeffer den Guss erstellen und über den Mangold gießen. Die Pinienkerne darüber streuen und bei 200 Grad im vorgeheizten Backofen für 20 Minuten backen.

Dann entweder sofort heiß genießen oder abkühlen lassen, in Stücke schneiden und in den Picknick-Korb packen 🙂

Fertig in 30 Minuten!

http://raunbowsugersprinkles.blogspot.de/2014/07/sommer-blog-event-lust-auf-picknick.html

4 Gedanken zu “Mangold-Tomaten-Tarte

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: