Nektarinen-Crumble-Törtchen

Ihren zweiten Blog-Geburtstag feiert die Süssbloggerin Ilona mit einer Sommermitbringparty, den zugehörigen Banner findet ihr weiter unten. Das Event hat mich direkt angesprochen, da mir dafür sofort süße Törtchen in den Sinn kamen.

Außerdem wollte ich schon seit Wochen meinen Teigstampfer ausprobieren. Der ist wirklich super und man hat den Mürbeteig ganz schnell in die Förmchen gefüllt.

Übrigens: Entgegen der Meinung, man müsse den Mürbeteig für Obst-Törtchen vorbacken, habe ich es nicht gemacht. Das Tat der Konsistenz und dem Geschmack keinerlei Abbruch.

Die Nektarinen-Crumble-Törtchen werden allerdings leider nicht auf eine Sommerparty mitgebracht, sondern morgen beim Fußball-Spiel als süßer und histaminarmer Halbzeit-Snack angeboten. Dafür kommen sie einfach morgen kurz in den Ofen, werden noch mal kurz erwärmt und mit Vanilleeis gereicht. Die Törtchen schmecken aber auch super ganz pur und eignen sich daher ideal zum mitnehmen.

Zutaten für 12 Törtchen:
Für den Mürbeteig:
– 75g Butter
– 60g weißer Zucker
– 1 Ei
– 1 Prise Salz
– 1 Esslöffel Mineralwasser
– 230g Dinkelmehl
Für die Füllung:
– 3 bis 4 Nektarinen
Für die Streusel:
– 75g Dinkelmehl
– 60g weißer Zucker
– 15g brauner Zucker
– 50g Butter
– 30g Marzipan

Aus den ersten sechs Zutaten einen Mürbeteig herstellen, in Folie wickeln und etwa 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Das Marzipan für die Streusel in den Tiefkühler legen und auch mindestens 30 Minuten fest werden lassen.

Eine Muffinform ausbuttern und bemehlen. Die Nektarinen in kleine Würfel schneiden. Nach der Ruhezeit den Mürbeteig aus dem Kühlschrank holen und in die Muffinform drücken. Ich habe meinen Teigstampfer dafür genutzt, man kann aber natürlich auch mit den Fingern arbeiten und den Teig in der Form hochziehen.

Die Nektarinen-Würfel in die Mürbeteig-Törtchen geben. Aus den Zutaten für die Streusel diese herstellen. Dabei das Marzipan erst zum Schluss aus dem Tiefkühler holen und mit einer feinen Reibe zu den fertigen Streuseln reiben. Die Streusel auf den Törtchen verteilen und für 30 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad backen.

Fertig in 60 Minuten!

SuessblogBanner_2Geburtstag

3 Gedanken zu “Nektarinen-Crumble-Törtchen

  1. Hallöchen 😉
    Hmm die Muffins sehen richtig lecker aus ^^
    Bin gerade über Facebook auf deinen Blog gestoßen und finde ihn echt super klasse 😉
    Bin dir natürlich auch gleich mal gefolgt 😉 Freue mich auf weitere Rezepte.

    Wunderschönen Abend noch ,
    Chrissi von
    http://chrissitallys.blogspot.de

    ( PS: währe super lieb wenn du auch mal bei mir vorbeischauen würdest 😉 )

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: