Kölsche Reihenweckchen

Kölsche Reihenweckchen

Das Rezepte für meine kölschen Reihenweckchen hat drei Anläufe gebraucht, um auf dem Blog zu landen. Und jetzt bin ich froh, es euch endlich zeigen zu können, denn mit dem Ergebnis bin ich mehr als zufrieden.

Beim ersten Rezept waren die Reihenweckchen zu fest, danach habe ich sie zu groß geformt und beim dritten Versuch war ich endlich mit dem Ergebnis zufrieden. So ist das Leben eines Foodbloggers… auf einmal hatte ich binnen eines Tages über 20 Reihenweckchen gebacken.

Aber das war überhaupt nicht schlimm, denn ich liebe Reihenweckchen und habe sie als Kind schon immer gern zum Frühstück gegessen. Außerdem lassen sie sich auch prima einfrieren (Vorsicht nur bei HIT!)

Natürlich sehen sie nicht so gleichmäßig aus wie beim Bäcker, aber soll ich euch was verraten?! Sie schmecken genauso gut… und wenn nicht, sogar noch besser.

Reihenweckchen

Seit meiner Histamin-Intoleranz verzichte ich oft auf Backwaren mit Hefe, daher habe ich sie schon lang nicht mehr gekauft. Mit frischer Hefe etwas selbst zu backen, geht aber mittlerweile trotz Histamin-Intoleranz wieder sehr gut. Daher werden die Reihenweckchen jetzt wieder öfter auf dem Frühstückstisch zu finden sein.

Reihenweckchen
5 von 1 Bewertung
Rezept drucken

Kölsche Reihenweckchen

Fluffiger Hefeteig, geformt zu langen Weckchen, in Reih und Glied gebacken... echt kölsche Reihenweckchen gehören auf jeden Frühstückstisch!

Reicht für: 6 Stück
Zu finden auf: danielas foodblog

Zutaten:

  • 275 g Mehl
  • 40 g Butter
  • 100 ml Milch
  • 30 g Zucker
  • 1 Ei
  • 20 g frische Hefe

zum bepinseln:

  • 1 Eigelb
  • 1 EL Wasser

So geht's:

  1. Das Mehl zunächst in einer Schüssel geben.

  2. Die Butter schmelzen und zusammen mit der Milch laufwarm werden lassen. 

  3. Die Hefe hinein bröckeln und mit einem Schneebesen gut verquirlen.

  4. Dann Zucker und das Ei dazu geben und ebenfalls verquirlen.

  5. Die Hefe-Flüssigkeit zum Mehl geben und alles mit Knethaken einige Minuten zu einem glatten Teig verarbeiten.

  6. Den Hefeteig etwa eine Stunde gehen lassen.

  7. Den Teig danach nochmals durchkneten und zu sechs länglichen Weckchen je etwa 80g Formen.

  8. Die Reihenweckchen nebeneinander auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

  9. Während sie nochmals gehen, den Backofen auf 175 Grad vorheizen lassen.

  10. Ist der Ofen aufgeheizt, die Reihenweckchen mit einer Mischung aus einem Eigelb und einem Esslöffel Wasser bepinseln und etwa 20 bis 25 Minuten backen.

Anmerkungen bei Histamin-Intoleranz:

Die Verträglichkeit von Hefe ist bei Histamin-Intoleranz immer noch nicht vollständig geklärt. Solltet ihr unsicher sein, probiert in jedem Fall vorsichtig. Gleiches gilt für das Ei - hier im Zweifelsfall lieber Wachteleier statt Hühnereier nutzen. Für ein Hühnerei etwa vier Wachteleier nutzen.

Reihenweckchen

1 Gedanke zu “Kölsche Reihenweckchen

  1. Liebe Daniela,
    da poppen die leckeren Weckchen doch bei mir in Pinterest auf…..Anlass für einen kurzen Gruß. Schön, nach den wilden DSGVO-Monaten mal wieder den Kopf für andere Dinge frei zu haben…..
    In der IHK machen wir übrigens am 22.1.19 um 17.00 eine Veranstaltung zu ersten Erfahrungen /Abrechnung mit der DSGVO. Vielleicht magst Du kommen?

    Viele Grüße,
    Annette

Schreibe einen Kommentar

Privacy Preference Center

    Necessary

    Advertising

    Analytics

    Other