Italienischer Nudelsalat

Italienischer Nudelsalat

Nach einer kurzen Sommerpause melde ich mit einem typischen Rezept für das heiße Wetter zurück: einem italienischen Nudelsalat. Das ist zwar nicht histaminarm, aber nutze ich sehr gern, wenn ich für eine Grillparty etwas mitbringen soll.

Entgegen des Kräuter-Nudelsalats (ein altes Familien-Rezept) ist der italienische Nudelsalat kein wirklich neues Rezept und in Abwandlungen sehr oft im Netz zu finden. Für meinen Mann und mich ist er aber eine schöne Ergänzung zum Familien-Rezept, denn Nudelsalat kann man schließlich in allen Varianten essen.

Das Rezept ist relativ leicht vegetarisch umsetzbar, indem man einfach den Schwarzwälder Schinken weg lässt, bei Histamin-Intoleranz ist es allerdings leider absolut nichts. Es sind viele verbotenen Zutaten, unter anderem Tomaten, Balsamico-Essig und Pinienkerne enthalten. Bei starker HIT solltet ihr daher darauf verzichten.

Für alle anderen kann ich es nur empfehlen, denn der italienische Nudelsalat schmeckt auch ein paar Tage später noch richtig lecker.

Italienischer Nudelsalat

Und weil das Rezept auf keiner Party fehlen darf, bringe ich es auf der irische Gartenparty bei Veronique von Keksstaub.de vorbei, die gerade ihren Bloggeburtstag feiert. Gemäß der Völkerverständigung ist sicherlich auf einer irischen Gartenparty auch ein italienischer Nudelsalat erlaubt! 😉

Den Banner zum Event findet ihr wie immer ganz unten. Es gibt viele tolle Gastbeiträge zu entdecken, schaut daher auf jeden Fall mal vorbei.

Italienischer Nudelsalat
5 von 1 Bewertung
Rezept drucken

Italienischer Nudelsalat

Was darf auf keiner Gartenparty fehlen? Ein leckerer Nudelsalat. Meine italienische Variante mit Tomaten, Mozzarella, Rucola und Pesto ist superschnell fertig.

Fertig in: 45 Minuten
Reicht für: 6 Personen
Zu finden auf: danielas foodblog

Zutaten:

  • 250 g Nudeln nach Wahl
  • 1,5 EL Apfel- oder Kräuteressig
  • 50 g Pinienkerne
  • 100 g getrocknete Tomaten
  • 200 g Mozzarella
  • 100 g Rucola
  • 100 g Schwarzwälder Schinken

für das Dressing:

  • 70 ml Olivenöl
  • 50 ml Balsamico-Essig
  • 2 TL Senf
  • 1 TL Honig
  • 1,5 EL Pesto alla Genovese

So geht's:

  1. Zunächst die Nudeln nach Packungsanweisung kochen, mit kaltem Wasser abschrecken bis die Nudeln abgekühlt sind. 

  2. Mit Apfel- oder Kräuteressig vermengen und beiseite stellen.

  3. Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze anrösten. 

  4. Die getrockneten Tomaten in dünne Streifen schneiden.

  5. Den Mozzarella in feine Würfel schneiden.

  6. Den Rucola waschen und klein schneiden.

  7. Zuletzt den Schwarzwälder Schinken in Streifen schneiden.

  8. Alle Zutaten (Pinienkerne, getrocknete Tomaten, Mozzarella, Rucola und Schinken) zu den Nudeln geben und vermischen.

  9. Für das Dressing Balsamico-Essig mit Senf und Honig verrühren. Das Olivenöl und das Pesto dazu geben und mit einem Schneebesen gut verquirlen.

  10. Das Dressing dann zu den Nudeln geben und alles gut vermischen. Eventuell noch mit etwas Salz abschmecken und im Kühlschrank gut durchziehen lassen. 

Anmerkungen bei Histamin-Intoleranz:

Das Rezept ist nicht histaminarm und auf Grund der vielen histaminreichen Zutaten leider auch schwerlich umzubauen.

Italienischer Nudelsalat

4 Gedanken zu “Italienischer Nudelsalat

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: