Das cremigste Eis ohne Eismaschine ist sogar histaminarm

Das cremigste Eis ohne Eismaschine ist sogar histaminarm

Kennt ihr das auch? Die Küche steht voll mit Küchengeräten und es ist einfach kein Platz für eine Eismaschine. Dieses Problem habe ich endlich gelöst, mit einem supercremigen Eis ohne Eismaschine.

Zugegebenermaßen: Das Rezept hab ich schon lange auf meiner To Do Liste. Nun hat es doch ganz schön lange gedauert, es mal auszuprobieren, dabei ist es wirklich super einfach.

Bislang habe ich mangels Eismaschine immer Sorbet als sommerliche Abkühlung zubereitet. Mein Birnensorbet ist auch weiterhin einer meiner Favoriten. Und auch gerade jetzt in der Rhabarberzeit ist mein Rhabarbersorbet natürlich richtig lecker. Aber beides ist eben kein cremiges Eis, so wie man es sich aus der Eismaschine vorstellt.

Also stand vor ein paar Wochen der Versuch an, aus nur zwei Zutaten das cremigste Eis ohne Eismaschine zuzubereiten. Das Rezept habe ich mir nicht selbst überlegt, sondern auf einigen anderen Blogs gefunden. Es ist unfassbar vielseitig, daher habe ich euch unten ein paar andere Blogs mit Ideen verlinkt.

Das cremigste Eis ohne Eismaschine ist sogar histaminarm

In meinem Rezept habe ich Rhabarberkompott verarbeitet und ein cremiges Rhabarber-Eis zubereitet. Aber das Rezept ist auch pur sehr lecker. Probiert einfach aus, was euch gefällt. Das Schöne ist nämlich: Die Basis-Zutaten sind histaminarm!

Das cremigste Eis ohne Eismaschine ist sogar histaminarm
4.5 von 2 Bewertungen
Rezept drucken

Cremiges Eis ohne Eismaschine

Mit nur zwei Zutaten ist das Basis-Eis ohne Eismaschine zubereitet und kann je nach Wunsch verfeinert werden. Und das Beste: Es ist sogar histaminarm!

Reicht für: 8 Kugeln
Zu finden auf: danielas foodblog

Zutaten:

Basis-Rezept ohne Frucht:

  • 400 ml Sahne
  • 400 g gezuckerte Kondensmilch

Basis-Rezept mit Frucht:

  • 200 ml Sahne
  • 300 g gezuckerte Kondensmilch
  • 100 g Fruchtpüree oder -kompott

So geht's:

  1. Zunächst die Sahne steif schlagen.

  2. Dann in einer weiteren Schüssel die Kondensmilch kurz aufschlagen.

  3. Die Sahne vorsichtig unter die Kondensmilch heben, bis keine Sahneklumpchen mehr sichtbar sind.

  4. Jetzt nach Wunsch verfeinern. Ihr könnt Fruchtpüree oder -kompott unterrühren oder auch kleine Cookiestücke, das Mark einer Vanilleschote oder karamellisierte Nüsse. Probiert einfach aus, was euch gefällt. Ich selbst habe 100g Rhabarerberkompott unter meine Basis-Mischung gerührt.

  5. Das Eis in eine Schüssel geben und etwa fünf Stunden frieren lassen. Es ist nicht notwendig zwischendurch umzurühren. Das Eis wird direkt super cremig.

  6. Vor dem Servieren etwa fünf Minuten antauen lassen und genießen!

Anmerkungen bei Histamin-Intoleranz:

Die beiden Grundzutaten Sahne und gezuckerte Kondensmilch sind histaminarm. Kombiniert dazu einfach eure Wunschzutat. Alternativ schmeckt das Basis-Rezept ganz pur auch schon super. Probiert wie immer vorsichtig, wenn ihr euch unsicher seid, was genau ihr vertragt.

Das cremigste Eis ohne Eismaschine ist sogar histaminarm

Noch mehr Ideen für cremiges Eis ohne Eismaschine findet ihr hier:

  • Anne, das Hafenmädchen, hat gleich zwei Varianten gemacht: Mit Johannisbeeren und als Erdnussbutter-Nutella-Variante.
  • Emmi, von Emmi kocht einfach, hat eine Vanilleschote im Eis verarbeitet. Simpel, aber superlecker!
  • Judith, vom Schokohimmel, hat Giotto genutzt und ein cremig-knuspriges Eis gezaubert.
  • Yvonne, von Experimente aus meiner Küche, hat ein Lemoncurd unter das Basis-Rezept gemischt und ein Zitronen-Eis gezaubert.
  • Maja, von moey’s kitchen, hat statt Sahne einfach Creme Fraiche als Basis-Zutat genutzt und ein leckeres Creme Fraiche Eis gemacht.
  • Katrin, die Sonntagsköchin, hat ihr Eis mit reifen Bananen kombiniert. Eine tolle Idee, aber bitte nicht mit HiT ausprobieren.
  • Sarah, von feiertäglich, hat aus dem Basis-Rezept und nur wenigen Zutaten ein Schwarzwälder-Kirsch-Eis gemacht.
  • Simone, von My Blueberry Basket, hat ein Macadamia-Eis kreiert. Und einen Karamell-Swirl hat ihr Eis sogar auch noch.
  • Ina, von Ina Is(s)t, hat Butterkekse und Apfelmus benutzt und damit ein tolles Eis-Rezept kreiert.

4 Gedanken zu “Das cremigste Eis ohne Eismaschine ist sogar histaminarm

  1. Eine tolle Idee! Ich werde es direkt ausprobieren. Zu Hause bei meinen Eltern habe ich eine Eismaschine, aber so einen Luxus hat man in einer Studenten-WG ja eher selten. Umso besser, dass ich es solche Rezepte wie Deine gibt, die keine Maschine benötigen und man nicht immer auf die gekaufte Variante zurückgreifen muss! :-)

    Viele Grüße,
    patricia

  2. Lecker! Danke für das tolle Rezept, ich dachte immer, dass ich ohne Eismaschine nie so gutes Eis hinbekommen werde. Jetzt ist mein Ehrgeiz gepackt, freue mich aufs ausprobieren! Liebe Grüße aus Brixen Südtirol :)

Schreibe einen Kommentar

Privacy Preference Center

    Necessary

    Advertising

    Analytics

    Other