5für5 – Eier in Senfsoße von Missy

5für5 – Eier in Senfsoße von Missy

Ein neues Rezept meiner Geburtstagsaktion steht an und natürlich hat die liebe Missy etwas mit fünf Zutaten dabei. Die Eier in Senfsoße sind zwar nicht histaminarm, aber sehen wirklich lecker aus.

Ich erinnere mich sogar noch an ein ähnliches Rezept, das es häufiger in meiner Kindheit gab. Ich habe dieses Gericht wirklich gern gegessen, aber der Senf ist bei Histamin-Intoleranz leider nicht besonders verträglich. Daher habe ich bislang immer drauf verzichtet, es mal selbst zu machen.

Das soll natürlich alle anderen nicht davon abhalten, da ich es wirklich als sehr lecker in Erinnerung habe. Daher: Bühne frei für Missy!

Congratulations und Respekt für fünf Jahre Liebe zu gutem Essen und dem Schreiben von Rezepten. Eine große Leistung und ich freue mich, ein Teil deines Jubiläums zu sein. Wie Daniela hat mein Körper ein Problem mit Histamin. Es ist großartig auf danielas foodblog immer wieder gute Inspirationen für histaminarmes Essen zu finden.

Ach, ich bin übrigens Missy und habe nicht direkt einen Food-Blog. Ich bin in erster Linie selbständig mit Koch-Events und Candy-Bars. Heißt: Ich koche für und mit anderen Menschen und bin „die Süße“, wenn Naschkatzen ein Highlight auf ihrer Hochzeit oder Feier möchten. Auf meiner Insta-Seite _missys.kitchen_ teile ich die Genüsse mit Euch.

Eier in Senfsoße von Missy

Wer mag, kann dazu sehr gut Kartoffeln oder Reis servieren. Aber besonders als Low-Carb-Variante ist das Gericht bei uns begehrt, weil es sehr schnell zubereitet ist und glücklich macht. Es wärmt den Bauch ohne schwer zu sein.

Fertig in: 30 Minuten

Zutaten:

  • 8 frische Bio-Eier Größe M
  • 125 g mittelscharfer Senf, Dijon oder Bautzner sind meine Favoriten
  • 450 ml Gemüsebrühe oder -fond
  • 150 ml Sahne
  • 1 Bund Kresse
  • Salz, Pfeffer, ggfs. etwas Speisestärke

So geht's:

  1. Die Eier unten anpicksen. Einen schmalen Topf mit ca. 1,5 Liter Wasser füllen und zum Kochen bringen. 

  2. Die Eier einlegen und für 7 Minuten kochen lassen. Anschließend sofort kalt abschrecken, damit sie pflaumenweich sind.

  3. Gemüsebrühe und Sahne in einen Topf geben, aufkochen und etwas einkochen lassen.

  4. Anschließend die Temperatur zurücknehmen und den Senf hinzugeben. Jetzt nicht mehr kochen lassen.

  5. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wem die Soße jetzt zu dünn ist, kann mit etwas Speisestärke abbinden. Das zählt offiziell nicht als 6. Zutat! ;-)

  6. Die Eier pellen und in die Soße legen. Alles großzügig mit frischer Kresse überstreuen.

Anmerkungen bei Histamin-Intoleranz:

Da das Rezept als entscheidende Zutat Senf enthält, ist es bei Histamin-Intoleranz leider nicht empfehlenswert.

Liebe Missy,
wie schön, dass du meine Blogaktion um ein leckeres Gericht bereicherst! Die fünf Zutaten sind wirklich toll eingesetzt.

Eier in Senfsoße von Missy

Schreibe einen Kommentar

Privacy Preference Center

    Necessary

    Advertising

    Analytics

    Other