5für5 – Käsespätzle von Rebecca

Heute stelle ich euch ein Rezept vor, das ich selbst nicht für möglich gehalten hätte. Denn leckere Käsespätzle könnt ihr aus nur fünf Zutaten superschnell auf den Tisch zaubern.

Das Rezept hat mir Rebecca zu meinem fünften Bloggeburtstag mitgebracht und enthält auf Grund meines Geburstagsmottos genau fünf Zutaten.

Und auch wenn wir uns alle so langsam den Frühling herbei wünschen, solltet ihr das Rezept für die deftigen Käsespätzle in jedem Fall mal ausprobieren. Los geht’s mit Rebeccas Beitrag :)

H A P P Y B I R T H D A Y

Fünf Jahre – Wahnsinn! Für die Zukunft alles Gute, nicht nur für deinen Blog sondern auch für Dich als Blog-Mama!

Hi, ich bin Rebecca, 21 Jahre alt und ich liebe das Essen. Meine Rezepte findet ihr auf Rebecca’s Foodblog. Über die Einladung zur #5für5 Aktion habe ich mich sehr gefreut!

Auch ich habe mir zu deinem Bloggeburtstag etwas überlegt. Nein, es ist leider keine Geburtstagstorte geworden. Das wäre mit fünf Zutaten echt schwierig geworden…

Deftige Käsespätzle aus nur fünf Zutaten

Von mir gibt es einen deftigen Beitrag für das Büffet. Das Rezept ist etwas aufwendiger, aber trotzdem super lecker und nur mit fünf Zutaten gemacht! Es gibt Käsespätzle mit geschmolzenen Zwiebeln.

Lasst es euch schmecken!
Alles Liebe
Rebecca

Käsespätzle von Rebecca

Für dieses deftige Gericht braucht ihr nur fünf Zutaten. Am besten einfach mal testen und in kurzer Zeit leckere Käsespätzle genießen.

Fertig in: 30 Minuten
Reicht für: 2 Personen

Zutaten:

  • 200 g Mehl Type 405
  • 4 Eier Größe M
  • 50 g Bergkäse mittelalt
  • 50 g Gouda jung
  • 1 große Zwiebeln

Außerdem:

  • Butter zum Anbraten
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken
  • Petersilie zur Deko

So geht's:

  1. Wasser aufsetzen und etwa 1 Tl Salz dazugeben.

  2. Die Eier aufschlagen und zusammen mit dem Mehl und etwas Salz in einer Schüssel zu einem geschmeidigen Teig schlagen.

  3. Den Käse reiben. Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. 

  4. Eine Pfanne mit etwas Butter aufsetzen und die Zwiebeln darin anbraten. 

  5. Spätzle schaben oder durch eine Presse ins Wasser geben. Die Spätzle sind fertig, wenn sie an der Wasseroberfläche schwimmen. 

  6. Die Zwiebeln aus der Pfanne und auf ein Krepppapier zum Abtropfen legen. 

  7. Spätzle abschöpfen und in die Pfanne geben. Diese nochmal mit etwas Butter erhitzen und den Käse zusammen mit den Spätzle darin schmelzen. 

  8. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Spätzle mit Zwiebeln anrichten, mit Petersilie garnieren und genießen.

Anmerkungen bei Histamin-Intoleranz:

Das Gericht ist fast histaminarm, wenn ihr Eier gut vertragt. Beim Käse solltet ihr allerdings ausschließlich jungen Gouda oder Butterkäse nutzen. Ansonsten steht dem Genuss wenig im Wege - aber wie immer: bitte vorsichtig testen.

Deftige Käsespätzle aus nur fünf Zutaten

Liebe Rebecca,
supertoll, was du aus nur fünf Zutaten gezaubert hast. Und über diese leckeren Spätzle freue ich mich mindestens genau so wie über eine Geburtstagstorte.

4 Gedanken zu „5für5 – Käsespätzle von Rebecca“

  1. Hallöchen liebe Daniela , ein super schönes Rezept ich habe dein Kochbuch, es ist toll was du so zauberst . Mit vieeeel liebe , aber eine Frage kann man den Bergkäse verwenden ?

    Antworten
    • Hallo Gabi,
      vielen Dank für das Lob. Freut mich sehr, dass dir mein Buch gefällt.
      Bei den Käsespätzle würde ich bei starker Histamin-Intoleranz auf jeden Fall auf den Bergkäse verzichten. Wie ich geschrieben habe, wäre junger Gouda oder Butterkäse eine Alternative. Klar geht da natürlich etwas vom Geschmack bei verloren, aber so kann man wenigstens auch mit Histamin-Intoleranz die Käsespätzle genießen. Wie immer gilt: bitte vorsichtig probieren solltest du Bergkäse testen wollen.
      Liebe Grüße,
      Daniela

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Rezept Bewertung




Privacy Preference Center

Necessary

Advertising

Analytics

Other