5für5 – Kartoffeln mit Quark und Leinöl von Emilie

5für5 – Kartoffeln mit Quark und Leinöl von Emilie

Es ist Sonntag, die Sonne scheint und niemand möchte lange in der Küche stehen. Na, wem geht’s oft genau so? Das Rezept von Emilie ist perfekt für solche Tage, und braucht gemäß meinem Geburtstagsmotto nur fünf Zutaten!

Es muss bei mir nicht immer das große Sonntagsessen sein, manchmal sind es nämlich die einfachen Dinge, die glücklich machen :). So auch das Rezept für Kartoffeln mit Quark und Leinöl, das mir Emilie von Emilies Treats zu meiner Geburtstagsaktion vorbei gebracht hat.

Vielleicht habt ihr die Zutaten ja sogar zur Hause und könnte es direkt umsetzen. Los geht’s!

Bevor ihr jetzt enttäuscht wegklickt und nach spannenderen Rezepten sucht: Lasst mich kurz erklären, warum ich Daniela zur Feier von fünf Jahren kreativer Küche ausgerechnet einen alten Klassiker auftische.

Kartoffeln mit Quark und Leinöl von Emilie

Bei der Vorgabe „fünf Zutaten“ dachte ich sofort an die simple, leckere Alltagsküche. Und nichts fällt mir da schneller ein, als mein absolutes Lieblings-Alltagsgericht! In der Theorie reichen schon allein zwei Zutaten für den Hochgenuss, der mich seit meiner Kindheit begleitet. Doch mit etwas Frühlingszwiebel und Leinöl verfeinert, schmeckt auch die langweiligste Kartoffel und der simpelste Quark plötzlich ganz raffiniert.

Ihr glaubt mir nicht? Na dann wird es Zeit für einen (neuen) Versuch!

Kartoffeln mit Quark und Leinöl von Emilie

Lust auf ein schnelles Essen? Diese feinen Kartoffeln mit leckerem Quark halten locker mit einem Sonntagsessen mit.

Reicht für: 2 Personen

Zutaten:

  • 6-8 festkochende Kartoffeln
  • 500 g Quark (ungefähr)
  • 100 ml kohlensäurehaltiges Mineralwasser
  • 1-2 Frühlingszwiebeln
  • Lein- oder Hanföl

So geht's:

  1. Die Kartoffeln in Salzwasser gar kochen.  
  2. In der Zwischenzeit den Quark mit einem ordentlichen Schluck Wasser cremig verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. 
  3. Die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden und zum Quark geben.
  4. Das Öl kann in den Quark gerührt oder auf dem Teller zu den Kartoffeln serviert werden. Hier hat jeder seinen eigenen Stil.

  5. Ihr könnt die Kartoffeln mit dem Quark quetschen oder Kartoffeln und Quark getrennt zueinander essen.

Anmerkungen bei Histamin-Intoleranz:

Das Rezept ist histaminarm und damit auch bei Histamin-Intoleranz geeignet. Ich empfehle euch, wenn ihr Probleme mit Histamin habt, eher das Leinöl. Aber auch Hanföl ist gut verträglich.

Kartoffeln mit Quark und Leinöl von Emilie

Vielen Dank, liebe Emilie, für dieses leckere 5-Zutaten-Rezept. Es sieht wirklich sehr lecker aus und ich freu mich sehr, dass es auch für Menschen mit Histamin-Intoleranz gut geeignet ist

Dieses Rezept teilen oder ein anderes Rezept anschauen:

Schreibe einen Kommentar

Privacy Preference Center

    Necessary

    Advertising

    Analytics

    Other