Heidelbeerkuchen

Für meine Mädels: Heidelbeerkuchen vom Blech

Mädelswochenende!!! Die letzten Tage standen im Zeichen von Essen, quatschen und Wellness. Mit meinen Mädels ging es für das verlängerte Wochenende in die Eifel, in ein Ferienhaus mit Wellnessbereich. Doch auch dabei durfte natürlich etwas selbst Gebackenes wie mein Heidelbeerkuchen nicht fehlen.

Da das Wochenende aber natürlich voll und ganz den Mädels gewidmet war, wollte ich nicht lang in der Ferienhausküche stehen. Außerdem ist solch eine Küche zwar natürlich meist gut ausgestattet, aber was einen wirklich erwartet, weiß man vorher nicht.

Heidelbeerkuchen

Also brachte ich alles für einen fixen Kuchen mit, der für die Zubereitung eigentlich nur einen Schneebesen, eine Schüssel und einen Backofen benötigt. Damit auch alle Mädels satt werden, habe ich den Kuchen direkt als Blechkuchen gemacht. So sind knapp 16 Stücke daraus geworden. Und das Beste daran: Der Kuchen schmeckte uns das ganze Wochenende lang, denn er ist so supersaftig, dass er gut einige Tage gegessen werden kann.

Da der Heidelbeerkuchen allerdings im Original mit Orangensaft gemacht wird, ist er nicht komplett histaminarm. Allerdings lässt sich dieser leicht durch Milch ersetzen und dann kann er auch bei Histamin-Intoleranz gegessen werden.

Heidelbeerkuchen

Heidelbeerkuchen
Rezept drucken

Heidelbeerkuchen vom Blech

Schnell gemacht und auch in einer kleinen Ferienhausküche problemfrei zu backen ist der Heidelbeerkuchen vom Blech.

Fertig in: 30 Minuten
Reicht für: 1 Blech
Zu finden auf: danielas foodblog

Zutaten:

  • 4 Eier
  • 200 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 200 g Rapsöl
  • 200 ml Orangensaft (bei HIT alternativ Milch)
  • 300 g Mehl
  • 1 Päckchen Weinstein-Backpulver
  • 1 Paket TK-Heidelbeeren (300g)

So geht's:

  1. Für den Heidelbeerkuchen zuerst die vier Eier zusammen mit Zucker und Vanillezucker schaumig aufschlagen. Dann das Rapsöl unterrühren.
  2. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und abwechselnd mit dem Orangensaft (oder der Milch) unter den Teig geben. Zwischendurch jedes mal umrühren, so dass ein glatter Teig entsteht.
  3. Ein Backblech einfetten oder eine Fettpfanne mit Backpapier auslegen. Den Teig hineingleiten lassen und glatt streichen.
  4. Den Teig bei 200 Grad im vorgeheizten Backofen gut sieben Minuten vorbacken lassen.

  5. Danach die TK-Heidelbeeren darauf verteilen und nochmals etwa 15 Minuten bei gleicher Temperatur fertig backen.
  6. Ewas abkühlen lassen und mit euren liebsten Mädels zusammen genießen 😉

Heidelbeerkuchen

1 Gedanke zu “Für meine Mädels: Heidelbeerkuchen vom Blech

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: