Zimt-Schleifen

Frohes neues Jahr mit Zimt-Schleifen

Da ist es schon… das neue Jahr 2020, und es bricht sogar eine ganze neue Dekade an. Leider habe ich es nicht geschafft, meine Zimt-Schleifen noch vor Silvester zu verbloggen. Dabei passen sie super auf ein Party-Buffet.

Das Leben 1.0 hat mich einfach auch in den letzten Tagen wieder fest im Griff gehabt, daher kann ich euch mein Neujahrsrezept erst heute zeigen. Das macht aber gar nichts, denn die Zimt-Schleifen passen ja nicht nur zu Silvester oder Neujahr, sondern sind für jede Party ein echter Hingucker.

Die Falttechnik habe ich in einem der unzähligen Videos entdeckt, die einem immer mal wieder auf sozialen Netzwerken angezeigt werden. Leider weiß ich gar nicht mehr genau wo, aber ich finde sie einfach genial. Das Ergebnis kann sich nämlich echt sehen lassen und dabei ist es wirklich extrem einfach.

Zimt-Schleifen falten

Um die Schleifen zu falten, müsst ihr aus dem Hefeteig einfach runde Kreise stechen, diese wie oben gezeigt einschneiden. Den oberen Teil nach unten klappen, die Lasche nach oben und alles etwas ausrichten – total schnell gemacht!

Wie ihr die Schleifen füllt, oder ob überhaupt, bleibt ganz euch überlassen. Ich habe eine Zimt-Zucker-Mischung genutzt, bin aber sicher, dass auch Marmelade gut klappt oder mit einem herzhaften Hefeteig auch etwas geriebener Käse sehr lecker schmeckt.

Ich hoffe, ihr hattet einen schönen Jahreswechsel und startet gut in das neue Jahr. Ich werde in den nächsten Tagen ein bißchen Blog-Planung betreiben, damit ich dieses Jahr wieder ein paar mehr Rezepte auf meinem Blog zeigen kann.

Zimt-Schleifen

Zimt-Schleifen aus Hefeteig

Gehzeit: 1 Stunde
Fertig in: 2 Stunden
Reicht für: 16 Stück
Zu finden auf: danielas foodblog

Zutaten:

  • 500 g Mehl
  • 75 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 250 ml Milch
  • 21 g frische Hefe
  • 60 g Zucker

Für die Füllung:

  • 1 EL flüssige Butter
  • 2 EL Zucker
  • 1 EL Zimt

Außerdem:

  • 1 Eigelb
  • Hagelzucker

So geht's:

  1. Für den Hefeteig das Mehl, Ei, Butter und Salz in eine große Schüssel geben.

  2. Die Milch handwarm erwärmen, den Zucker dazu geben und die Hefe darin verquirlen.

  3. Die Hefemilch in die Schüssel geben und alles mit Knethaken zu einem glatten Teig verarbeiten.

  4. Den Hefeteig an einem warmen Ort eine Stunde gehen lassen.

  5. Währenddessen Zimt mit Zucker vermischen.

  6. Ist die Gehzeit vorbei, den Hefeteig nochmal durchkneten, ausrollen und runde Kreise ausstechen.

  7. Die Kreise wie oben gezeigt einschneiden, mit flüssiger Butter bestreichen und mit der Zimt-Zucker-Mischung bestreuen.

  8. Die Schleifen wie beschrieben formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech belegen. Es passen immer acht Stück auf ein Backblech, so dass die Menge zwei Bleche ergibt.

  9. Die Zimt-Schleifen mit Eigelb bestreichen und mit Hagelzucker bestreuen.

  10. Im vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze) für 13 Minuten bei 180 Grad backen.

Anmerkungen bei Histamin-Intoleranz:

Solltet ihr keine Eier vertragen, lässt sich das Ei für den Hefeteig durch vier Wachteleier ersetzen. Das Eigelb zum Bestreichen ist ohnehin optional und kann weggelassen werden. Bei der Hefe solltet ihr darauf achten, dass sie wirklich nur 60 Minuten geht, dann ist sie auch bei Histamin-Intoleranz in der Regel verträglich.

Zimt-Schleifen

Schreibe einen Kommentar

Rezept Bewertung




Privacy Preference Center

    Necessary

    Advertising

    Analytics

    Other