Saftige Brombeer-Küchlein und ein unfreiwilliger Frühlingsbote!

Eigentlich fing meine Rezept-Idee für die Brombeer-Küchlein mit Tulpen an, denn ich wollte etwas für Lenas Blogevent „Frühlingsfrisch auf den Tisch“ machen und mir kamen sofort Tulpen als Deko in den Sinn.

Brombeer_Küchlein_01

Tulpen waren auf dem Wochenmarkt auch schnell gefunden und ein ganz traumhafter Strauß stand einige Tage im Wohnzimmer und wartete auf seinen Einsatz. Dazu sollte es etwas Unaufregendes geben, denn schließlich sollten im Beitrag die Tulpen als Frühlingsboten im Mittelpunkt stehen. Doch irgendwie hat beim Fotografieren nichts mehr so geklappt wie ich wollte. Die Tulpenstiele waren zu lang, die Küchlein zu klein, hinlegen der Blüten klappte nicht und daneben stellen passte perspektivisch gar nicht.

Kurz gesagt: Die Tulpen mussten weg! Natürlich wurden sie nicht entsorgt, sondern durften einfach leider nicht mehr Teil des Fotos werden… Das mag natürlich auch an meinen fotografischen Kenntnissen liegen, die ich definitiv irgendwann mal im Rahmen eines Foodstyling-Kurses verbessern möchte, doch erstmal war mein Eventbeitrag dahin 🙁

Brombeer_Küchlein_02

Meine Brombeer-Küchlein waren zwar wirklich lecker, sind aber nicht wirklich echte Frühlingsboten, die ja bei Lenas Event gewünscht waren.

Doch das wollte ich nicht auf mir sitzen lassen und schaute mich auf dem Balkon nach Alternativen um. Fündig geworden bin ich schließlich bei meinem Rosmarin, der als Frühlingsbote gerade in voller Blüte steht! Die Kombination von Rosmarin und Brombeeren habe ich übrigens auch schon häufiger in Rezepten gesehen. Die beiden Zutaten passen zum Beispiel in Marmeladen, Curds oder Saucen perfekt zusammen – das werde ich zukünftig sicherlich mal ausprobieren.

Meine Küchlein waren beim Anblick des Rosmarin allerdings schon verbacken, daher gibt es sie diesmal in einer klassischen Variante. Trotzdem ist das Rezept natürlich dank Rosmarin-Deko trotzdem irgendwie frühlingsfrisch, daher findet ihr den Eventbanner von Lena ganz unten im Beitrag.

Brombeer_Küchlein_03

Zutaten für 6 Küchlein:
– 80g Butter
– 70g Zucker
– 1 Päckchen Vanillezucker
– 2 Eier
– 130g Dinkelmehl (Typ 630)
– 1 Teelöffel Weinstein-Backpulver
– 1 Esslöffel Creme Fraiche
– ca. 125g frische Brombeeren

Für die Brombeer-Küchlein zunächst Butter, Zucker, Vanillezucker und Eier schaumig aufschlagen. Das Dinkelmehl mit dem Backpulver mischen. Die Hälfte unter den Teig rühren, dann den Esslöffel Creme Fraiche untermischen und zuletzt den Rest des Mehls dazu geben. Alles zu einem glatten Teig verarbeiten.

Den Rührteig in kleine Förmchen füllen. Die Brombeeren waschen und einige Früchte oben in den Teig drücken.

Je nach Größe der Förmchen kommen die Brombeer-Küchlein dann für etwa 30 Minuten bei 175 Grad in den vorgeheizten Backofen.

Fertig in 45 Minuten!

Brombeer_Küchlein_04

lena-banner-600x260-final

3 Gedanken zu “Saftige Brombeer-Küchlein und ein unfreiwilliger Frühlingsbote!

    • Hallo Claudia,

      ja, da hast du Recht 🙂 wobei es mich schon wurmt, wenn es nicht so funktioniert wie gedacht. Aber mit dem Ergebnis bin ich letztlich dann doch zufrieden.

      Liebe Grüße,
      Daniela

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: