Histaminarmes Apfel-Crunchy-Müsli

Histaminarmes Apfel-Crunchy-Müsli

Wie ihr vielleicht gelesen habt, bin ich dem Müsli verfallen ;) Das Buch von Maja, das ich euch vor kurzem vorgestellt habe, hat mich noch mehr zum Müsli-Fan gemacht als ich es ohnehin schon war. Dass ich mich wieder strenger histaminarm ernähren muss, fällt mir daher dank des Apfel-Crunchy-Müsli nicht mehr ganz so schwer.

Müsli ist für mich nämlich ein perfektes histaminarmes Frühstück, wenn man es sich selbst zubereitet und nur Zutaten verwendet, die man selbst verträgt. Ich habe mich (nach Inspiration von Majas Buch) diesmal für ein Apfel-Crunchy Müsli entschieden. Leider muss ich derzeit wieder etwas mehr auf Histamin achten, denn ich habe eine ganz schöne Schnief-Nase bekommen.

Histaminarmes Apfel-Crunchy-Müsli

Das Apfel-Crunchy-Müsli hilft mir da sehr, denn es ist histaminarm und dabei superlecker. In Majas Buch fügt sie noch Zimt und Walnüsse hinzu, was sicherlich super schmeckt aber bei Histamin-Intoleranz natürlich tabu ist. Daher bleibe ich beim Apfel und gönne mir morgens damit ein leckeres histaminarmes Frühstück! :)

Histaminarmes Apfel-Crunchy-Müsli

Apfel-Crunchy-Müsli

Ein perfektes Frühstück startet für mich mit einem leckeren Müsli, frischem Obst und Joghurt. Das Apfel-Crunchy-Müsli ist aktuell mein Favorit.

Fertig in: 40 Minuten
Reicht für: 350 g
Zu finden auf: danielas foodblog

Zutaten:

  • 250 g 5-Korn-Flocken (oder Haferflocken)
  • 50 g Haferkleie
  • 100 g Apfelmus
  • 50 g Rapsöl
  • 40 g Rohrohrzucker
  • 40 g getrocknete Apfelchips

So geht's:

  1. Die 5-Korn-Flocken zuerst in einer Schüssel mit der Haferkleie und dem Apfelmus verrühren.

  2. Das Rapsöl mit dem Rohrohrzucker erhitzen bis der Zucker leicht geschmolzen ist.

  3. Die warme Masse über die Flocken gießen und alles gut vermengen, bis jede Flocke etwas feucht ist.

  4. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und das Müsli darauf verteilen und leicht andrücken.

  5. Bei 175 Grad im vorgeheizten Backofen für gut 12 Minuten backen, dann einmal wenden und noch mal 12 Minuten backen.

  6. Das Apfel-Crunchy-Müsli vollkommen auskühlen lassen und mit den zerbrochenen Apfelchips vermengen.

Anmerkungen bei Histamin-Intoleranz:

In einer luftdichten Dose hält sich das Müsli etwa vier Wochen, wobei es bei mir meist nur etwa eine Woche ausreicht. Achtet beim Apfelmus auf jeden Fall darauf, das ihr welches ohne Zitronensaft nutzt. Im Zweifel müsstet ihr es im Vorfeld selbst machen. 

Histaminarmes Apfel-Crunchy-Müsli

Apfel-Crunchy-Müsli

Ein perfektes Frühstück startet für mich mit einem leckeren Müsli, frischem Obst und Joghurt. Das Apfel-Crunchy-Müsli ist aktuell mein Favorit.

Fertig in: 40 Minuten
Reicht für: 350 g
Zu finden auf: danielas foodblog

Zutaten:

  • 250 g 5-Korn-Flocken (oder Haferflocken)
  • 50 g Haferkleie
  • 100 g Apfelmus
  • 50 g Rapsöl
  • 40 g Rohrohrzucker
  • 40 g getrocknete Apfelchips

So geht's:

  1. Die 5-Korn-Flocken zuerst in einer Schüssel mit der Haferkleie und dem Apfelmus verrühren.

  2. Das Rapsöl mit dem Rohrohrzucker erhitzen bis der Zucker leicht geschmolzen ist.

  3. Die warme Masse über die Flocken gießen und alles gut vermengen, bis jede Flocke etwas feucht ist.

  4. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und das Müsli darauf verteilen und leicht andrücken.

  5. Bei 175 Grad im vorgeheizten Backofen für gut 12 Minuten backen, dann einmal wenden und noch mal 12 Minuten backen.

  6. Das Apfel-Crunchy-Müsli vollkommen auskühlen lassen und mit den zerbrochenen Apfelchips vermengen.

Anmerkungen bei Histamin-Intoleranz:

In einer luftdichten Dose hält sich das Müsli etwa vier Wochen, wobei es bei mir meist nur etwa eine Woche ausreicht. Achtet beim Apfelmus auf jeden Fall darauf, das ihr welches ohne Zitronensaft nutzt. Im Zweifel müsstet ihr es im Vorfeld selbst machen. 

Ein Gedanke zu „Histaminarmes Apfel-Crunchy-Müsli“

Schreibe einen Kommentar

Rezept Bewertung




Privacy Preference Center

    Necessary

    Advertising

    Analytics

    Other