Hefe-Quark-Stangen

Süße Hefe-Quark-Stangen

Neben den Himbeer-Törtchen, die ich vor einigen Tagen gezeigt habe, wage ich mich auch mal wieder an Hefe. Bei Histamin-Intoleranz gibt es zwei Hefe-Lager – die einen vertragen sie problemlos, die anderen eher nicht. Ich gehörte eigentlich immer zur zweiten Gruppe, und habe es dennoch gewagt süße Hefe-Quark-Stangen zu backen.

Das Rezept ist eigentlich ein klassischer Hefezopf, den ich aber transporttauglich machen wollte, so dass ich mir die Stangen-Form überlegt habe. Diese kann man prima in Marmelade tauchen oder mit Honig genießen. Ich habe bewusst nur wenig Zucker genutzt, wer es süßer mag oder die Hefe-Quark-Stangen ohne Fruchtaufstrich essen möchte, sollte etwas mehr nehmen.

Die Quark-Füllung ist eigentlich eine Resteverwertung vom Wochenende gewesen, da noch etwas Magerquark übrig war. Durch die Füllung sind die Hefe-Quark-Stangen aber sehr saftig und auch noch nach einigen Tagen richtig lecker.

Achja… das „Hefe-Experiment“ habe ich übrigens gut vertragen. Vielleicht gehöre ich ja doch zu denjenigen, die sie vertragen. Schön wäre es, denn das würde meinen Back-Horizont doch enorm erweitern.

Hefe-Quark-Stangen

Zutaten für 12 Hefe-Quark-Stangen

für den Hefeteig:
– 120ml Milch
– 20g Zucker
– 20g frische Hefe
– 50ml Rapsöl
– 400g Dinkelmehl (Typ 630)
– 2 Eier
für die Füllung:
– 125g Magerquark
– 25g Puderzucker
– 1 Päckchen Vanille-Zucker

Als erstes den Hefeteig herstellen. Dafür die Milch erwärmen, den Zucker und die Hefe darin auflösen. Die zwei Eier mit dem Rapsöl verquirlen und mit der Hefe-Mischung verrühren. Das Dinkelmehl in einem Schwung dazu geben und mit Knethaken zu einem glatten Teig verarbeiten. Die Rührschüssel mit einem Handtuch abdecken und an einem warmen Ort etwa eine Stunde gehen lassen.

In der Zwischenzeit den Magerquark mit dem Vanille-Zucker sowie dem Puderzucker verrühren.

Ist die Zeit vorbei, den Teig quadratisch ausrollen. Die Quark-Masse dünn auf den Teig streichen und von der langen Seite her zuklappen. 12 schmale Streifen aus dem Teig schneiden (siehe Bild unten) und jeweils gegeneinander drehen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und den Teig noch mal etwa 15 Minuten gehen lassen. Bei mir passten nur etwa sechs Stangen auf ein Blech, so dass ich zwei Runden backen musste.

Die Hefe-Quark-Stangen im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad für etwa 12-15 Minuten backen.

Fertig in 90 Minuten!

Hefe-Quark-Stangen

Hefe-Quark-Stangen

10 thoughts on “Süße Hefe-Quark-Stangen

  1. Hallo Daniela,

    Apropos Frühstück: Für das kommende Wochenende habe ich mir ganz, ganz fest vorgenommen, deine Hefe-Quark-Stangen zu machen. 🙂 Bis auf den Quark haben wir auch alle Zutaten bereits zu Hause, aber der ist ja schnell besorgt, so dass einem leckerem Frühstück am Wochenende nichts im Wege steht.

    Liebe Grüße
    Nika

  2. Hallo 😉
    Habe dein Rezept versucht..
    Der Hefe -Teig ist echt Klasse*****
    Aber die Füllung ist Geschmackssache.
    Habe das Rezept doppelt genommen und er ist wunderbar fluffig geworden..
    Meine Kinder Lieben es aber ohne Quark…werde ihn heute wieder machen aber mit Pudding..

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: