Blitz-Rezept für Flammkuchen-Toast

Im Homeoffice sind bei mir einige Rezepte entstanden. Besonders solche, die sich „Blitz-Rezept“ nennen dürfen, denn immerhin muss es in 60 Minuten Pause meist schnell gehen. Auch das Flammkuchen-Toast zählt dazu.

365 Tage ist es her, dass ich das letzte mal mit all meinen Kollegen im Büro saß. 365 Tage in denen ich mir nicht spät abends noch Gedanken über histaminarmes Essen machen musste. Denn 365 Tage habe ich mir mittags selbst Essen in meiner eigenen Küche zubereitet, was ich definitiv als herausfordernd empfand.

„Warum?“ wird sich vielleicht jemand fragen, schließlich ist es doch mit Histamin-Intoleranz ein Privileg in seiner eigenen Küche mittags selbst etwas Histaminarmes zu kochen. Das ist richtig, aber auf Grund meines Jobs blieb meist wirklich nur eine Stunde Zeit zum kochen, essen und noch etwas auszuruhen oder spazieren zu gehen.

Daher habe ich unglaublich viele Rezepte ausprobiert, die wirklich schnell gehen und mittlerweile ein Repertoire entwickelt, das sich definitiv „Blitz-Rezepte“ nennen darf.

Flammkuchen-Toast

Auch das Flammkuchen-Toast zählt dazu und ist wirklich schnell gemacht. Meist gibt es dazu einen frischen grünen Salat und so bleibt wirklich noch Zeit, die Pause mittags zu genießen.

Flammkuchen-Toast
5 von 1 Bewertung
Rezept drucken

Flammkuchen-Toast

Perfektes Blitz-Rezept für das Homeoffice. Das Flammkuchen-Toast ist ganz schnell fertig und passt super zu einem einfachen grünen Salat.

Fertig in: 20 Minuten
Reicht für: 6 Toast
Zu finden auf: danielas foodblog

Zutaten:

  • 6 Scheiben Toast
  • 1 kl Zwiebel
  • 150 g gekochter Schinken (eine dicke Scheibe)
  • 200 g Schmand
  • 1 EL Milch
  • 100 g geriebener junger Gouda
  • etwas Thymian
  • Salz und weißer Pfeffer

So geht's:

  1. Zuerst die Zwiebeln und den Schinken in feine Würfel schneiden.

  2. In einer Schüssel den Schmand mit der Milch glatt rühren.

  3. Zwiebelwürfel, Schinkenwürfel und geriebenen Gouda dazu geben.

  4. Die Masse kräftig mit Salz, weißem Pfeffer und Thymian abschmecken.

  5. Die Toast leicht toasten und auf ein Backblech geben.

  6. Die Flammkuchen-Masse auf den Toastscheiben verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad für 12 Minuten backen.

Anmerkungen bei Histamin-Intoleranz:

Ich nutze gekochten Schinken für mein Flammkuchen-Toast. Hier solltet ihr euch sicher sei, dass ihr diesen vertragt, da er nur bedingt histaminarm ist. Alternativ könnt ihr auch (gebackenen) Putenschinken nutzen. Lasst euch diesen dann vom Metzger als dicke Scheibe (etwa 5mm) schneiden, so dass ihr diese gut würfeln könnt.

Flammkuchen-Toast

1 Gedanke zu „Blitz-Rezept für Flammkuchen-Toast“

  1. Ich habe das Rezept schon ein paarmal gemacht und bin immer noch begeistert, wie schnell und lecker es ist! Perfekt für das Homeoffice :-)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Rezept Bewertung




Privacy Preference Center

    Necessary

    Advertising

    Analytics

    Other