Schoko-Dinkelpops – histaminarm naschen

Schoko-Dinkelpops – histaminarm naschen

Etwas Süßes naschen und eine Histamin-Intoleranz schließen sich nicht aus – im Gegenteil! Man muss nur wissen, was man verträgt. Meine Schoko-Dinkelpops sind kleine Sünden, die man immer im Kühlschrank haben sollte.

Wenn einen der Heißhunger auf Süßigkeiten packt, sind weiße Schokolade, Dinkelpops und getrocknete Cranberrys eine tolle Kombination um diesen zu stillen.

Vielleicht erinnert ich euch noch, wie ich vor vielen Jahren (sehe gerade, es ist schon 5 Jahre her) mal ein Rezept für „Weiße Kokos-Crossies“ gemacht habe. Die süßen Kleinigkeiten finde ich auch heute noch superlecker und das Schöne ist, dass sie wirklich total schnell gemacht sind.

Aus diesem Grund wollte ich auch mal mit Dinkelpops, die ich hin und wieder unter mein Müsli mische, eine Nascherei zaubern. Getrocknete Cranberrys habe ich letztes Jahr zur Weihnachtszeit für mich entdeckt und ich finde sie pimpen viele Dinge auf – egal ob süße Kekse oder herzhafte Flammkuchen. Und auch mit weißer Schokolade schmecken sie ganz wunderbar.

Schoko-Dinkelpops - histaminarm naschen

So entstand dann auch das Rezepte für die Schoko-Dinkelpops, die ich euch wärmstens ans Herz legen kann. Achja.. und wer keine Cranberrys mag oder nicht verträgt kann sie auch prima durch getrocknete Aprikosen ersetzen oder einfach ganz weg lassen.

Schoko-Dinkelpops

Etwas Süßes naschen und eine Histamin-Intoleranz schließen sich nicht aus - im Gegenteil! Man muss nur wissen, was man verträgt. Meine Schoko-Dinkelpops sind kleine Sünden, die man immer im Kühlschrank haben sollte.

Reicht für: 30 Stück
Zu finden auf: danielas foodblog

Zutaten:

  • 200 g weiße Schokolade
  • 25 g Kokosöl
  • 60 g Dinkelpops
  • 50 g getrocknete Cranberrys

So geht's:

  1. Zuerst die Cranberrys fein hacken.

  2. Die weiße Schokolade mit dem Kokosöl in einem Topf vorsichtig schmelzen lassen.

  3. Die Dinkelpops und die fein gehackten Cranberrys in den Topf geben und verrühren.

  4. Alles etwa 15 Minuten abkühlen lassen und danach mit Hilfe von zwei Löffeln etwa 30 kleine Portionen auf eine mit Backpapier ausgelegte Form setzen.

  5. Die Form dann in den Kühlschrank geben und dort bis zum Verzehr aufbewahren.

Anmerkungen bei Histamin-Intoleranz:

Die weiße Schokolade sollte, damit sie histaminarm ist, ohne Sojalecithine sein. Darauf bitte beim Kauf achten. Alternativ zu den Cranberrys könnt ihr auch getrocknete Aprikosen verwenden. 

Schoko-Dinkelpops - histaminarm naschen

4 Gedanken zu “Schoko-Dinkelpops – histaminarm naschen”

  1. Tolles Rezept, würde ich gerne nachmachen allerdings ohne Kokosöl. Geht auch Butter oder Rapsöl? Weiße Schokolade verhält sich ja immer anders als normale Vollmilch oder Zarbitter, wenn man Fett oder Öl zufügt.
    Viele Grüße
    Laura

    • Hallo Laura,
      ich würde dann eher das Öl einfach weglassen. Das Kokosöl sorgt ja nur dafür, dass die Schokolade etwas geschmeidiger bleibt, aber im Grund kannst du auch einfach die Schokolade schmelzen und dann mit Dinkelpops und Cranberries vermischen.
      Liebe Grüße,
      Daniela

Schreibe einen Kommentar

Privacy Preference Center

    Necessary

    Advertising

    Analytics

    Other